Alle Artikel in: Gesundheit

Sonnenschutz-für-Kinder-babys

Sonnenschutz für Kinder, aber wie? Mineralisch, chemisch mit & ohne Nanopartikel?

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein – nichts wie raus an die frische Luft! Dabei gilt: Eincremen nicht vergessen! Zarte Kinderhaut ist besonders empfindlich. Sonnenstrahlen können nicht nur kurzfristig schmerzhaften Schaden anrichten – Stichwort Sonnenbrand! Gerade, wer seine Haut auf lange Sicht immer wieder unzureichend geschützt der UV-Strahlung aussetzt, riskiert, später an Hautkrebs zu erkranken. Neben schützender Kleidung und Sonnenhut kommt dem geeigneten Sonnenschutz für Kinder daher eine wichtige Rolle zu. Aber welche Creme, welches Spray oder welche Lotion ist am besten geeignet? Wie sieht es mit dem Schutz vor UVA- und UVB-Strahlung aus? Und was hat es mit chemischen und mineralischen UV-Filtern auf sich? Ähnliche Beiträge:Feuchttücher Test: Baby-Feuchttücher ohne Schadstoffe, aber…Rookie-Babytragen: schlicht, funktional – aber mit StilGummistiefel für Kinder im Test: Kein Regenstiefel ohne…Öko Badespielzeug für Kinder: Nachhaltig, schadstofffrei &…Die besten Tipi-Betten ohne SchadstoffeKinderzahnpasta mit oder ohne Fluorid? Der große…

Babys pucken gefährlich?

Babys pucken gefährlich? Fehler vermeiden & richtig pucken

Viele Babys haben Probleme beim Einschlafen oder Durchschlafen. Besonders unruhige Kinder können frisch gebackene Eltern an ihre Belastungsgrenze bringen. Abhilfe soll beim wichtigen Thema Schlaf das sogenannte Pucken bieten. Ähnliche Beiträge:Sind Babynestchen gefährlich? Warum du kein Babynest kaufen…Die 8 besten Krabbelstrumpfhosen (ABS Strumpfhosen) für…Ein Knisterbuch & Fühlbuch für Babys muss schadstofffrei &…Obstbrei für Babys im Test: Nur 9 von 20 mit EmpfehlungTest: Die 10 besten Wind- und Wettercremes für BabysDie besten 15 Zinksalben für Babys: Wundschutzcreme im Test

FFP2-Masken für Kinder im Test

Nicht tragbar: FFP2-Masken für Kinder im Test

In Pandemie-Zeiten sind sie längst zu einem vertrauten Bild geworden: Masken in verschiedenen Qualitäten, Größen und Farben. Insbesondere die sogenannten FFP2-Masken versprechen hohen Schutz: für die Träger ebenso wie für ihre Umgebung. Mittlerweile ist im Handel auch eine Vielzahl an FFP2-Masken für Kinder erhältlich. Nicht nur mit Blick auf die Größe, auch mit Blick auf das Design sollen sie speziell den Nachwuchs ansprechen. Doch sind diese Atemschutzmasken für Kinder geeignet? Und welche FFP2-Masken für Kinder sind die besten? Stiftung Warentest ist diesen Fragen in der Januar-Ausgabe des Verbrauchermagazins nachgegangen. FFP2-Masken für Kinder: Der Atemkomfort ist entscheidend Insgesamt 15 Masken hat Stiftung Warentest unter die Lupe genommen. Sie alle werden von den Herstellern als Atemschutzmasken für Kinder beworben. Zusätzlich in den Test aufgenommen wurde das Modell 3M Aura 9320+. Diese FFP2-Maske für Erwachsene war Stiftung Warentest in vorherigen Untersuchungen wegen ihres hohen Atemkomforts positiv aufgefallen. Sie diente als Referenzobjekt. Im Fokus stand bei diesem Test der Atemkomfort für die Kinder – mit der Zielgruppe der Sechs- bis Zwölfjährigen. Denn insbesondere an Schultagen tragen die Kinder den …