Skip to main content

ElternKindTipps.de » Baby » Mückenschutz für Babys & Kleinkinder

Vorsorge statt Jucken.

Mückenschutz für Babys & Kleinkinder

Zuletzt aktualisiert

10. August 2023

Kategorie

Baby

Mueckenschutz Baby

Endlich werden die Tage wieder länger, die Temperaturen steigen und uns zieht es nach draußen. Familienausflüge in den Park, Sommerspaß am Badesee und laue Grillabende im Garten – die Sommermonate versprechen jede Menge schöner Momente an der frischen Luft.

Wären da nur nicht diese fiesen Plagegeister: Mücken. In der warmen Jahreszeit haben die Mini-Vampire hierzulande Hochkonjunktur.

Das gilt auch für den Urlaub in südlicheren Gefilden. Denn während die Mückenstiche in Mitteleuropa vor allem unangenehm sind, können die stechenden Insekten in anderen Ländern auch gefährliche Krankheiten übertragen.

Doch welcher Mückenschutz für Kinder ist der beste? Kann ich mein Kind vor Stichen schützen, ohne gleich zu Chemie greifen zu müssen?

Wir verraten dir, welche Mittel und Maßnahmen gegen Moskitos für Kinder besonders gut geeignet sind.

Mückenschutz für Babys & Kleinkinder – das Wichtigste in Kürze

Darum ist Mückenschutz für Babys & Kleinkinder so wichtig

Wir alle wissen, wie unangenehm Mückenstiche jucken können. Das gilt für Kinder natürlich genauso wie für Erwachsene. Manchmal kommt es sogar zu einer Entzündung des Stiches. Es ist darum wichtig, die Kleinsten unter uns vor den lästigen Blutsaugern zu schützen.

Dies gilt besonders in Ländern, in denen die kleinen Plagegeister Krankheiten übertragen können. Vor allem in tropischen und subtropischen Regionen stellen Mücken ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar.

Aufgrund des Klimawandels breiten sich die tropischen Mückenarten immer mehr in gemäßigte Zonen aus. Aus diesem Grund wird der Schutz vor diesen Krankheiten in Zukunft auch in Mitteleuropa eine immer größere Rolle spielen.

Häufig gesundheitsgefährdend: Repellents gegen Mücken

Heutzutage gibt es eine Vielzahl gut wirksamer Cremes und Sprays gegen Mücken und andere lästige Plagegeister.

Hier findest du eine kleine Übersicht über die gängigen Wirkstoffe in Mückenschutzmitteln:

Wichtig: Benutzt ihr Sonnencreme, so sollte diese zuerst aufgetragen werden. Erst nachdem sie eingezogen ist, trägst du das Repellent auf.

Meine Mama-Erfahrung: Mückenschutz in Mexiko

Mit meiner Tochter lebe ich im Süden Mexikos und hier gibt es Moskitoarten, die unter anderem Dengue und Zika übertragen können. Aus diesem Grund informierte ich mich nach ihrer Geburt ausführlich über die verschiedenen Mittel.

Seit ihrem zweiten Lebenshalbjahr creme ich freie Hautstellen in seltenen Fällen mit Doctan für Kinder ein. Die Creme hat einen angenehmen Geruch, wird von meiner Tochter gut vertragen und schützt sie in den meisten Fällen vor Mückenstichen.

Dennoch versuche ich, die Verwendung auf ein Minimum zu reduzieren und besser auf alternative Methoden zu setzen (u. a. entsprechende Kleidung, pflanzliche Cremes und Moskitogitter an den Fenstern).

Pflanzliche Mittel als schonendere Alternative?

Um den sensiblen Körper deines Babys nicht zu gefährden, solltest du nach Möglichkeit auf schonendere pflanzliche Alternativen zum Mückenschutz setzen.

Ätherische Öle

Von Tropfen über Cremes bis zu duftenden Armbändern – es gibt allerlei Antimücken-Produkte auf Basis ätherischer Öle.

  • Aber Achtung: Ätherische Öle können zu Hautreizungen und Allergien führen. Dies gilt vor allem bei Sonneneinstrahlung.
  • Experten raten von der Verwendung (unverdünnter) ätherischer Öle bei Säuglingen und Kleinkindern ab.
  • Sollten die Mittel in den Mund oder die Nase des Babys gelangen, so kann dies im schlimmsten Fall zu einem Atemstillstand führen – schon wenige Tropfen können hierfür ausreichen.
  • Darum: Wähle nur Mückenmittel auf Basis ätherischer Öle, wenn diese speziell für Babys und Kleinkinder zugelassen sind. Wende dich am besten an deinen Kinderarzt oder Apotheker.

Kokosöl als sanfter Mückenschutz

Die richtige Kleidung

Mücken bitte draußen bleiben

Zumindest in der Wohnung wollt ihr vor den Mini-Vampiren eure Ruhe haben?

Mit den folgenden Tipps hältst du dein Heim mückenfrei:

InsektenSchröter elektrische Fliegenklatsche*
InsektenSchröter elektrische Fliegenklatsche
 Preis: € 23,99 Gibt es hier!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 21. Juni 2024 um 11:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Nutzen-Risiko-Abwägung beim Mückenschutz für Babys und Kleinkinder

Wie du siehst, gibt es eine Vielzahl an Mitteln und Methoden, um dein Baby vor Mückenstichen zu schützen.

  • Versuche, chemische Repellents nur im Ausnahmefall bzw. in Risikogebieten zu nutzen.
  • Besser für den kindlichen Organismus ist es, beim Mückenschutz auf lange Kleidung, Moskitonetze und natürliche Mittel wie etwa Kokosöl zu setzen.

Ganz vermeiden lassen sich Mückenstiche leider trotz aller Präventionsmaßnahmen nicht immer.

Wurde dein Kleines bereits gestochen, dann können dir die Tipps in diesem Artikel helfen:


[*Affiliate Links: Kaufst du über einen dieser Links, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten & du unterstützt zugleich unsere Arbeit. Herzlichen Dank. ]
interessante Artikel auf ElternKindTipps:

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder Meinung zum Artikel?

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht