Skip to main content

ElternKindTipps.de » Testberichte » Babybett Test v. Öko-Test: Ikea Gitterbett ist „sehr gut“

Babybett Test v. Öko-Test: Ikea Gitterbett ist „sehr gut“

Zuletzt aktualisiert

15. November 2022

Kategorie

Testberichte

Babybett-Test

Welches Babybett ist das beste für mein Kind? Diese Frage stellen sich wohl die meisten Eltern, wenn es darum geht, einen geeigneten Schlafplatz für ihren Nachwuchs auszusuchen. Verschiedene Größen, zum Umbauen, mit Schlupfsprossen oder ohne: Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen. Hier haben Eltern die Qual der Wahl.

Doch nicht nur die Art des Babybettes ist entscheidend. Wichtig ist vor allem, dass das Bett gut verarbeitet und nicht mit Schadstoffen belastet ist. Außerdem muss es sicher sein. Ein ausführlicher Babybett Test gibt hier Aufschluss. Öko-Test hat sich insgesamt zehn Babybetten vorgenommen und auf Herz und Nieren geprüft.

Babybett Test: Alle Testkandidaten wachsen flexibel mit

Kandidaten im Babybett Test waren überwiegend Kinderbetten mit den Maßen von 70 x 140 Zentimetern, hierzulande die wohl gängigste Größe. Bei allen Modellen handelt es sich um sogenannte mitwachsende Betten.

Darunter versteht man Baby- und Kinderbetten, die sich der Entwicklung der Kinder anpassen. Dies geschieht in erster Linie dadurch, dass sich die Bodenplatte beziehungsweise der Lattenrost in der Höhe verstellen lässt.

Herausnehmbare Schlupfsprossen sind ein weiteres Merkmal dieser Kinderbetten. Sie ermöglichen es den etwas älteren und bereits mobileren Kindern, alleine in ihr Bett und wieder hinaus zu krabbeln. Sieben Produkte im Babybetten Test bieten auch diese Option.

Die meisten mitwachsenden Kinderbetten lassen sich nicht zuletzt zum Juniorbett umbauen. Das bedeutet: Ist das Kind alt genug, können die Gitterseiten abgenommen, Kopf- und Fußteil etwas zurückgebaut werden. Der Nachwuchs erhält auf diese Weise ein „richtiges“ Erwachsenenbett – natürlich im Kleinformat. Solche Betten werden auch als Kombibetten bezeichnet.

Der Kaufpreis der Babybetten bewegte sich im Test zwischen rund 120 und knapp 500 Euro.

Ein sicheres & schadstofffreies Babybett? Öko-Test prüfte genau.

In puncto Sicherheit und Festigkeit unterzogen die Experten die zehn Babybetten einem ausgiebigen Praxistest. Halten Böden und Lattenroste auf Dauer stand, gibt es gefährliche Kanten oder überstehende Teile?

Die Verarbeitungsqualität, Ergonomie und Handhabung waren weitere Prüfkriterien für jedes einzelne Babybett. Öko-Test maß die Herstellerangaben nach und schaute zudem, ob die Montageanleitungen verständlich geschrieben sind.

SUNDVIK Babybett*
SUNDVIK Babybett
 Preis: € 149,00 Gibt es hier!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 30. November 2022 um 8:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Im Zuge des umfangreichen Praxistests prüften die Experten auch, ob die Babybetten den Anforderungen der Norm DIN EN 716:2013 entsprechen. Diese Norm gibt zum Beispiel vor, dass die Abstände der Gitterstäbe nicht größer sein dürfen als maximal 4,5 Zentimeter; die Kinder können sonst Gefahr laufen, mit dem Kopf dazwischen steckenzubleiben.

Zwar ist die Einhaltung der Norm mit Blick auf Kinderbetten nicht verbindlich, viele Hersteller orientierten sich allerdings bereits freiwillig daran, so Öko-Test.

Nicht zuletzt wollten die Fachleute wissen, ob die verbauten Teile – je nach Material – Schadstoffe enthalten; das betrifft zum Beispiel Weichmacher oder halogenorganische Verbindungen in beschichteten und lackierten Bettkomponenten.

Babybett Testsieger: Vier Kinderbetten sind „sehr gut“

Immerhin: Fünf von zehn Betten kann Öko-Test den Eltern empfehlen. Vier der Babybetten im Test erhalten die Bestnote „sehr gut“, einmal gab’s ein „gut“.

Testsieger sind das Bopita Carré Gitterbett, weiß, das Babybett Sundvik*, graubraun von Ikea (zugleich das günstigste Bett im Test), das Paidi Fiona Kinderbett, weiß sowie das Wellemöbel Kinderbett Lasse, Esche/sandgrau.

Paidi Fiona Kinderbett*
Paidi Fiona Kinderbett
 Preis: € 429,00 Gibt es hier!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 30. November 2022 um 8:31 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Mit der Bewertung „gut“ schnitt das Avalon Kinderbett Zauberzwerg, Buche ab.

Sowohl am Modell Bopita Carrè als auch beim Kinderbett Lasse hatte Öko-Test rein gar nichts auszusetzen. Im Lack des Paidi-Modells fanden die Labore halogenorganische Verbindungen, außerdem war die Gebrauchsanleitung zu klein gedruckt, befanden die Experten.

Das Ikea-Bett erhielt lediglich Abzüge aufgrund einer schwer lesbaren Montageanleitung. Das Ikea Gitterbett ist mit den Maßen 60 x 120 Zentimeter etwas kleiner als die anderen Modelle.

Schardt und Allnatura: die einzigen mit Sicherheitsmängeln

Anders als in früheren Untersuchungen hatte Öko-Test in puncto Sicherheitsmängel dieses Mal nur einige wenige Dinge zu beanstanden. Die betrafen das Schardt Kombi-Kinderbett Eco Plus sowie das Allnatura Kinderbett Piccolino, gelaugt+geölt. Beide erhielten die Note „befriedigend“.

An den Aufsatzleisten von Kopf- und Fußteil des Kombi-Bettes von Schardt könnten sich Kinder verfangen, so die Kritik. Beim Allnatura-Modell sei die fünfte Lattenrost-Einstellung viel zu hoch, sagt Öko-Test. Der durch die Norm geforderte Abstand zur Oberkante liege bei 30 Zentimetern, damit das Kind nicht herausfallen kann. Beim Allnatura-Bett beträgt der Abstand nur 24 Zentimeter.

Die Hälfte der Babybetten im Test weist allerdings Verarbeitungsmängel auf, kritisiert Öko-Test; darunter defekte Gewinde, vorstehende Einsatzmuttern, schlechte Lacke oder Beschichtungen.

Während der Lattenrost des Allnatura Babybetts nur mit dünnen Drahtstiften gesichert ist, die sich leicht herausziehen lassen, brach beim Ticaa Babybett Irene (ebenfalls „befriedigend“) im Test eine Leiste im Lattenrost unter vergleichsweise geringer Gewichtseinwirkung. Das verwendete MDF-Material zeigte sich damit wenig stabil.

Babybett-Test-Gitterbett

Weichmacher im Lack: Easy Baby Umbaubett ist Schlusslicht

Kritik von Öko-Test gab es zudem in einigen Fällen, aufgrund sehr dürftiger Montageanleitungen. In vier Fällen fehlten die nach der Norm DIN EN 716:2013 geforderten Warnhinweise, dass keine Gegenstände im Bett liegen dürfen, von denen eine Erstickungs- oder Strangulierungsgefahr ausgehen könnte.

Alle Babybetten im Test ließen sich davon unabhängig einfach und zügig zusammenbauen.

Ein Babybett fiel im Schadstofftest komplett durch und erhielt hierfür ein „ungenügend“: Das Easy Baby Umbaubett, weiß mit Rollen wies einen hohen und den EU-Grenzwert überschreitenden Gehalt an Diisononylphthalat auf.

Gefunden wurde der Weichmacher im Lack einer oberen Seitengitterleiste – ein Bettenteil, das insbesondere von zahnenden Kindern auch länger in den Mund genommen werden könnte.

Fazit von Öko-Test: Das Bett hätte so nicht in den Handel kommen dürfen!

Im Nachtest: Babybett Piccolino von Allnatura verbessert sich auf „gut“

Im April 2017 hat Öko-Test das Kinderbett Piccolino von Allnatura einem Nachtest unterzogen. Auf die höchste Bohrung für den Lattenrost wird nach der Überarbeitung des Kinderbettchens verzichtet.

allnatura Kinderbett "Piccolino"*
allnatura Kinderbett "Piccolino"
 Preis: € 409,00 Gibt es hier!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 29. November 2022 um 22:50 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Auch die Montageanleitung wurde angepasst und mit den nötigen Sicherheitshinweisen versehen. Anstelle der zwei Drahtstifte zur Befestigung der Lattenrost-Leisten werden die Leisten nun mit drei Drahtstiften an den Seitenholmen befestigt.

Im Zuge dieser Überprüfung wurde die Gesamtbewertung des Piccolino-Bettchens von „befriedigend“ auf „gut“ angehoben.

Babybett Test: Die Ergebnisse im Überblick

Testergebnis: „sehr gut“

  • Bopita Carré Gitterbett, weiß (nicht mehr im Handel)
  • Ikea Babybett Sundvik, graubraun (nicht mehr im Handel), Nachfolge-Modell*
  • Paidi Fiona Kinderbett*, weiß
  • Wellemöbel Kinderbett Lasse (nicht mehr im Handel)

Testergebnis: „gut“

Testergebnis: „befriedigend“

  • Schardt Kombi-Kinderbett Eco Plus
  • Ticaa Babybett Irene, weiß/grau
  • Waschbär Kinderbett Leon, natur

Testergebnis: „ungenügend“

  • Easy Baby Umbaubett, weiß mit Rollen

Gitterbetten für Babys im Test: Das raten die Experten

Mit der Anschaffung eines mit „sehr gut“ oder „gut“ bewerteten Babybettes gehen Eltern auf jeden Fall auf Nummer sicher.

Generell empfiehlt es sich, vor dem Kauf auf eine gute Verarbeitung zu achten. Scharfe Kanten, spitze Ecken oder überstehende Teile bergen Verletzungsrisiken! Orientierung bietet die Kennzeichnung mit der Norm DIN EN 716:2013, wenngleich sie für die Hersteller bei Baby- und Kinderbetten nicht verbindlich ist.

Zusätzlich sollten Eltern auf große Kuscheltiere und Spielzeuge im Bettchen ihres Kindes verzichten. Auch sie könnten zur Gefahr für das Baby werden, beispielsweise durch daran befestigte lange Schnüre oder Bänder.

weiterführende Informationen zu Baby- und Kinderbetten

Artikel auf ElternKindTipps in der Kategorie Kinderbetten:


[*Affiliate Links: Kaufst du über einen dieser Links, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten & du unterstützt zugleich unsere Arbeit. Herzlichen Dank.]


interessante Artikel auf ElternkindTipps.de:

Kuscheltiere waschen: Das musst du wissen

Die schönsten Puppen nach Waldorfart & echte Waldorfpuppen

Sprechende Puppen, Stofftiere und Geräuschspielzeug im Test

Vatersein und was es für mich bedeutet #WasDuDrausMachst

Stillkissen Test – Theraline Stillkissen & Ergobaby Testsieger

Kinderzahnpasta ohne Fluorid? Ja, nein, vielleicht? Kinderzahnpasta im Test

Fahrradanhänger Vergleich – Die Top 3 – Thule bester Kinderfahrradanhänger

Babys pucken gefährlich? Fehler vermeiden & richtig pucken

Sind Babynestchen gefährlich? Warum du kein Babynest kaufen solltest!

Kinder-Schneeanzug Test v. Öko-Test / Wollwalk Overall als Alternative

Windeln-Test v. Stiftung Warentest: Trocken und sicher, bitte!

Salfeld Kindersicherung: Beste Kinderschutz-App im Test

Rookie-Babytragen: schlicht, funktional – aber mit Stil

Wiederverwendbare Quetschbeutel & fertige Quetschies im Test

Der Keinachtsbaum: Die beste nachhaltige Weihnachtbaum-Alternative!

Kommentare

Eine kurze Frage zum IKEA Bett:
Ihr schreibt „Das Ikea Gitterbett ist mit den Maßen 60 x 120 Zentimeter etwas kleiner als die anderen Modelle.“ Hinter eurem Link hat das Sundvik aber größere Maße( 70 x 140). Ist das trotzdem dasselbe Modell, das die tolle Wertung eingefahren hat?

Hallo Dennis,

das Test-Modell ist seit kurzem nicht mehr erhältlich. Das verlinkte Bett ist bereits das Nachfolgemodell. Danke für deinen Hinweis. Wir haben es im Text vermerkt.

VG
Mathias


Du hast eine Frage oder Meinung zum Artikel?

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht