Babybedarf, Stiftung Warentest, Testberichte, Unterwegs
Schreibe einen Kommentar

Tragehilfen Test 2020: Die 12 besten Tragetücher & Babytragen ab Geburt

Mutter und Kind in Babytrage wandern

Der Tragehilfen Test: Insbesondere Neugeborene brauchen die Nähe der Mutter. Das Zusammensein beruhigt und entspannt und lässt die Kleinsten besser schlafen. Wer seinen Nachwuchs tagsüber so oft wie möglich bei sich haben möchte, für den sind spezielle Tragehilfen, insb. Tragetücher oder Babytragen ab Geburt der Kleinen das ideale Hilfsmittel.

Sie fördern nicht nur die Mutter-Kind-Bindung, sondern unterstützen eine gesunde Entwicklung der kindlichen Hüfte. Nicht zuletzt sind die Tragen eine praktische Hilfe im Alltag: Die Mütter haben die Hände frei und können nebenbei andere Dinge erledigen oder sich um größere Geschwister kümmern.

Doch welche unterschiedlichen Arten von Tragehilfen gibt es eigentlich? Welche Babytrage ist bereits ab der Geburt empfehlenswert? In welchen sitzt der Nachwuchs gut und sicher? Und wie sieht es mit möglichen Schadstoffen in den Materialien aus? Ein ausführlicher Tragehilfen Test gibt hier Auskunft.

So hat sich Stiftung Warentest in der Januar-Ausgabe 2020 mit diesen Fragen intensiv beschäftigt und insgesamt 15 Babytragen und Tragetücher auf Herz und Nieren getestet. Und auch Öko-Test hat 10 Tragehilfen untersucht. Das sind die Ergebnisse.

Babytragen ab Geburt:  Auf die richtige Sitzhaltung kommt es an

Unter den getesteten Tragesystemen befinden sichTragetücher sowie Vollschnallen– und Halbschnallen-Tragen.

Fast alle Tragehilfen in den Tests sind für Babys von Geburt an geeignet. Je nach Produkt können sie bis zum Alter von einem Jahr bis hin zu drei Jahren genutzt werden. Eine Befestigung ist vor dem Bauch und auf dem Rücken möglich, zum Teil auch auf der Hüfte.

Die Tester interessierte vor allem die kind- und elterngerechte Gestaltung der Tragen. Hier ging es zum Beispiel darum, ob Rücken und Kopf des Babys gestützt werden und die Kinder in der Trage eine optimale Sitzposition einnehmen (die sogenannte M-förmige Beinhaltung).

Diese Sitzhaltung ist wichtig, da die Hüfte der Babys nach der Geburt noch nicht ausgereift ist. In der M-Position befindet sich der Hüftgelenkskopf bestmöglich in der Gelenkpfanne.

Doch auch für die Erwachsenen sollen die Tragen ergonomisch geeignet und komfortabel sein. Die Handhabung, Aspekte wie Sicherheit und Haltbarkeit sowie mögliche Schadstoffe flossen ebenfalls in die Bewertung mit ein.

Tragehilfen Test: Welche Tragehilfen gibt es?

Babytragen lassen sich im Wesentlichen in drei Gruppen unterteilen, und zwar in die Vollschnallen-Tragen, die Halbschnallen-Tragen sowie klassische Tragetücher.

Die sogenannten Vollschnallen-Tragen (Fullbuckle) sind vergleichbar mit einem Rucksack und lassen sich mit Hilfe von Gurten mit Schnallen oder Klettverschlüssen befestigen.

Zuletzt aktualisiert am 30. Mai 2020 um 17:01 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Bei den Halbschnallen-Tragen (Halfbuckle) wird in der Regel der Hüftgurt mit einer Schnalle oder einem Klettverschluss fixiert, die Schultergurte dagegen werden gebunden. Diese Variante verbindet somit Elemente der Vollschnallen-Tragen mit denen klassischer Tragetücher.

Testsieger
Hoppediz Nabaca Regular*
Hoppediz Nabaca Regular
 Preis: € 127,79 Zum Amazon Shop!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 30. Mai 2020 um 17:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Tragetücher werden ausschließlich gewickelt. Hier gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Techniken. Eltern können sich vorab bei Trageberatern genau informieren, um die für sie geeignete und beste Technik zu finden. Denn das Erlernen erfordert bisweilen etwas Geduld.

Testsieger
Amazonas Carry Sling*
Amazonas Carry Sling
 Preis: € 48,90 Zum Amazon Shop!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 30. Mai 2020 um 16:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Im Handel erhältlich sind sowohl gewebte als auch elastische Tragetücher. Auch mit Blick auf diese Unterschiede sollten sich Eltern im Vorfeld in Ruhe erkundigen.

Ab wann dürfen Babytragen genutzt werden?

Mit der richtigen Wickeltechnik sind Tragetücher bereits für Neugeborene geeignet.

Auch viele Babytragen können schon für die Allerkleinsten genutzt werden. Hier sollten Eltern jedoch die Empfehlungen der Hersteller berücksichtigen, zum Teil ist ein Mindestgewicht erforderlich.

Auch die Frage, wie lange eine Babytrage oder ein Wickeltuch genutzt werden können, hängt vom Gewicht der Kinder ab. Je nach Modell variiert das Höchstgewicht meist zwischen 9 und 15 Kilogramm; einige Hersteller geben jedoch auch ein höheres Maximalgewicht an.

Tragehilfen Test v. Öko-Test (2020): 5x „sehr gut“

Tragehilfen-Test

Tragehilfen-Test – © depositphotos / halfpoint

In der April-Ausgabe 2020 ihres Magazins hat Öko-Test insgesamt zehn Babytragen ganz genau angeschaut. Unter den Modellen im Tragehilfen Test befanden sich drei Halbschnallen-Tragen, auch als „Halfbuckles“ bezeichnet. Bis auf eine Ausnahme lassen sich die getesteten Babytragen sowohl vor dem Bauch als auch auf dem Rücken befestigen.

Zu den Testkriterien zählten insbesondere der Sitzkomfort für das Baby, die Stützfunktion für Köpfchen und Rücken sowie die Frage, ob das Kind in der Trage eine möglichst optimale M-förmige Beinhaltung (auch Anhock-Spreizhaltung genannt) einnehmen kann. Auch die Handhabung schauten sich die Fachleute genau an.

Darüber hinaus wollte Öko-Test wissen, ob die verwendeten Farben schweiß- und speichelfest sind und ob die Materialien möglicherweise Schadstoffe enthalten, beispielsweise halogenorganische Verbindungen oder optische Aufheller.

Preislich bewegten sich die getesteten Babytragen zwischen rund 50 und 190 Euro.

Manduca Trage, Didymos, Ergobaby, Limas, Nabaca & Fidella empfehlenswert

Das Ergebnis von Öko-Test ist zum Großteil ausgesprochen erfreulich: Fünf von zehn Tragehilfen im Test erhalten die Bestnote „sehr gut“, eine weitere wurde mit „gut“ bewertet; einmal gab’s ein „befriedigend“.

Ergobaby Adapt*
Ergobaby Adapt
Prime  Preis: € 139,90 Zum Amazon Shop!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 30. Mai 2020 um 15:19 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Allerdings fielen zwei Babytragen mit einem „ungenügend“ komplett durch: die Chicco Myamaki Complete, grey stripes von Artsana sowie der Cybex Yema Click Baby Carrier, Denim/Manhatten Grey. Mit einem „mangelhaft“ nicht wesentlich besser schnitt der Baby Björn Baby Carrier Move Airy Mesh, Grey ab.

Doch zunächst einmal zu den erfreulichen Ergebnissen. Der Ergobaby Adapt Carrier*, der Manduca Trage My Baby Carrier XT* sowie das Hoppediz Nabaca Basis-Set*, Denim meisterten den umfangreichen Praxistest ohne Beanstandungen.

Während es sich bei den beiden ersten Modellen um Vollschnallen-Tragen handelt, zählt das Nabaca Basis-Set zu den sogenannten „Halfbuckles“. Auch die anderen beiden Halbschnallen-Tragen im Test erhielten ein „sehr gut“: die Limas Babytrage, und Didymos Didyklick, wiesen im Praxistest lediglich geringfügige Mängel auf.

Totalausfälle: Sicherheitsrisiko, schlechte Sitzhaltung

Tragehilfen-Test

© depositphotos / halfpoint

Der im Tragehilfen Test mit „ungenügend“ bewertete Yema Click Baby Carrier von Cybex wies Probleme mit den Gurten und Schnallen auf – aus Expertensicht ein deutliches Sicherheitsrisiko.

So löste sich im Test eine der beiden Verbindungsschnallen des Brustgurtes aus ihrer Führung. Ohne diese zusätzliche Stabilisierung könnten die Schultergurte herunterrutschen und das Baby in der Folge aus der Trage fallen, bemängelt Öko-Test.

Im Modell Chicco Myamaki Complete nehmen Kinder eine sehr ungünstige Sitzhaltung ein. Die Trage sei zu groß und biete kaum Möglichkeiten zum Einstellen, so die Kritik.

Zu einer schlechten Körperhaltung unter anderem aufgrund fehlender Einstelloptionen komme es auch im „mangelhaften“ Baby Björn Baby Carrier Move Airy Mesh. Eine Überstreckung der Wirbelsäule könne die Folge sein.

Von diesen drei Tragehilfen rät Öko-Test ab.

Babytragen mit geringer Schadstoffbelastung

In puncto Schadstoffe zieht Öko-Test unterm Strich eine positive Bilanz. Weder giftige Schwermetalle noch krebserregende Farbstoffbestandteile sind demnach gefunden worden.

Alle zehn getesteten Produkte enthielten indes optische Aufheller, zum Beispiel in Etiketten. In den Babytragen von Didymos und Hoppediz (Nabaca Basis-Set) fanden sich zudem halogenorganische Verbindungen.

Übersicht gefundener Schadstoffe

  • Halogenorganische Verbindungen: gelten als allergieauslösend
  • Optische Aufheller: in Verbindung mit Sonnenlicht allergieauslösend, schwer abbaubar und umweltbelastend

Babytragetuch Test: Die Ergebnisse im Überblick

Vollschnallen-Tragen: Ergobaby & Manduca Testsieger

Testergebnis: „sehr gut“

Testergebnis: „gut“

Testergebnis: „befriedigend“

  • Kinderkraft Babytrage Milo, Full Grey – 4Kraft

Testergebnis: „mangelhaft“

  • Baby Björn Baby Carrier Move Airy Mesh, Grey

Testergebnis: „ungenügend“

  • Chicco Myamaki Complete, grey stripes – Artsana
  • Cybex Yema Click Baby Carrier, Denim/Manhattan Grey

Halbschnallen-Tragen: Didymos, Limas, Nabaca mit „sehr gut“

Fazit von Öko-Test zum Tragehilfen Test

Wer sein Baby während der ersten Lebensmonate gerne in einer Trage möglichst oft bei sich haben möchte, der liegt mit den sechs „sehr gut“ beziehungsweise „gut“ getesten Tragehilfen richtig.

Sie sorgen laut Öko-Test für eine bestmögliche und anatomisch vorteilhafte Sitzposition. Die Experten empfehlen, die Kleinsten darin in den ersten vier Monaten vor dem Bauch zu tragen, und zwar Mama oder Papa zugewandt.

Erst, wenn die Kinder sicher sitzen und den Kopf halten können, dürfen sie auf dem Rücken platziert werden.

Neugeborene im Alter unter vier Monaten sollten ihr Gesicht nicht zu stark gegen den Körper der Eltern drücken; es bestehe Erstickungsgefahr, so die Experten.

Von sportlicher Betätigung mit einer Tragehilfe raten sie den Eltern ab.

Die kompletten Ergebnisse und den gesamten Artikel könnt ihr in Heft 04/2020 oder auf der Homepage von Öko-Test nachlesen.

Tragehilfen Test (Stiftung Warentest 2020): Amazonas & Didymos vorn

Tragehilfen-Test-Vater-mit-Kind-dass-in-Babytrage-sitz-und-Sonnenbrille-auf-hat

Tragehilfen Test / © depositphotos – photobac

Nun zum Tragetuch Test der Stiftung Warentest, der aus Sicht der Prüfer als durchaus erfreulich bewertet wurde. Insgesamt neun der 15 Tragehilfen werden letztlich von Stiftung Warentest empfohlen. Alle schnitten mit der Note „gut“ ab.

Als Testsieger entpuppten sich die beiden gewebten Tücher Carry Sling (Amazonas)* und Prima von Didymos*, doch auch die beiden anderen Tücher im Test – Manduca Sling* und Wrap Classic von Moby* – erhielten ein „gut“.

In der Rubrik Vollschnallen-Tragen schnitt die Manduca Babytrage XT* am besten ab, außerdem erhielten die Modelle Flip Größe Baby (Kokadi) sowie Adapt von Ergobaby eine gute Bewertung.

Bei den Halbschnallen-Tragen hatte das Modell Nabaca Regular von Hoppediz* die Nase vorn, ebenfalls empfehlenswert: Maira.tie von Cybex.

Einmal vergaben die Prüfer zudem je ein „befriedigend“ (Babybjörn One) beziehungsweise „ausreichend“ (Lictin LBC2).

Vier Produkte konnten leider nur mit „mangelhaft“ bewertet werden. Zu den Schlusslichtern zählen die Vollschnallen-Tragen Walk von Fillikid und Mycarrier von Stokke sowie die Halbschnallen-Modelle Flyclick (Fidella) und die Limas Babytrage.

Ungünstige Sitzpositionen und Schadstoffe in den Textilien

Kritik gab’s von Stiftung Warentest unter anderem aufgrund ungünstiger Sitzhaltungen in den Tragehilfen. Das betraf die Modelle von Babybjörn (Gesamtnote: „befriedigend“) und Lictin („ausreichend“) ebenso wie die mit „mangelhaft“ bewertete Trage von Fillikid.

Die Entwicklung der kindlichen Hüfte könne hier negativ beeinflusst werden, denn der Hüftkopf drücke in die noch nicht reife Gelenkpfanne. Es bestehe die Gefahr von Verformungen. Auch den empfindlichen Köpfchen der Babys bieten die Modelle von Lictin und Fillikid aus Sicht der Tester nicht genug Halt.

Die Positivbeispiele in dieser Hinsicht sind die Tragetücher von Amazonas* und Didymos* sowie die Halbschnallen-Trage von Hoppediz*. Die drei Modelle eignen sich als einzige ergonomisch sehr gut für Babys als auch für Kleinkinder.

Tipp: Mit dem Größenberater findet ihr die richtige Größe für eure Didymos Prima.

Ein weiterer Kritikpunkt: Schadstoffe in den Textilien. Dies betraf im Test vor allem die Modelle von Fillikid und Stokke.

Gefunden wurden größere Mengen an Formaldehyd (Fillikid) und den Flammschutzmitteln TDCP und TCPP (Stokke). Bei ihren Untersuchungen legten die Prüfer die strengen Kriterien für Kinderspielzeug zugrunde, das für Kinder unter drei Jahren geeignet ist.

Übersicht gefundener Schadstoffe

Formaldehyd: reizt die Haut und kann Allergien auslösen
TDCP/TCPP: Stoffe aus der Gruppe der Flammschutzmittel; TDCP wird als krebserregend eingestuft, dasselbe gilt nach Expertenmeinung für TCPP

Die Handhabung der Tragen & Wickeltücher ist meist nur befriedigend

Tragetücher sind zuerst einmal nur für Eltern geeignet, die bereit sind, eine der zahlreichen Wickeltechniken zu erlernen.

Die beiden Testsieger, die gewebten Tücher von Amazonas und Didymos, bekommen von Stiftung Warentest noch ein gut in dieser Rubrik.

Überraschend umständlich erwies sich in etlichen Fällen das Anbringen und Abnehmen der Tragehilfen. Obwohl die kompliziertere Wickeltechnik entfällt, wird nur wenigen Tragen eine gute Handhabung attestiert.

Am besten und mit gut bewertet, schneiden hier die Vollschnallen-Trage Kokadi Flip* sowie die Halbschnallen-Tragen von Hoppediz, Fidella und Limas ab.

Welche Babytrage ist nicht sicher? Tragen von Limas & Fidella haben Nachholbedarf

Nicht zuletzt beim Thema Sicherheit entdeckte Stiftung Warentest Mängel. Dies betraf die beiden Halbschnallen-Tragen von Limas und Fidella.

In beiden Fällen könnten die Schultergurte ins Rutschen geraten, wenn die Babys auf dem Rücken getragen werden – und die Kinder in der Folge auf den Boden stürzen. Bei anderen Modellen wird dies durch einen Brustgurt verhindert.

Beide Hersteller haben bereits reagiert und stellen für die Tragen einen abnehmbaren Brustgurt zur Verfügung!

Tragetuch Test 2020: Die Ergebnisse im Überblick

Vollschnallen-Tragen

Testergebnis: „gut“

Testergebnis: „befriedigend“

  • Babybjörn One (3,5)

Testergebnis: „ausreichend“

  • Lictin LBC2 (4,0)

Testergebnis: „mangelhaft“

  • Fillikid Walk (4,6)
  • Stokke Mycarrier (4,6)

Halbschnallen-Tragen

Testergebnis: „gut“

Testergebnis: „mangelhaft“

  • Fidella Flyclick (5,0) – Brustgurt kann nachgerüstet werden
  • Limas Babytrage (5,0) – Brustgurt kann nachgerüstet werden

Tragetücher

Testergebnis: „gut“

So reagierten die Hersteller auf die Ergebnisse im Tragehilfen Test

Tragehilfen-Test. Mutter schaukelt mit Kind in Babytrage

Tragehilfen Test / © depositphotos – lofilolo

Fillikid

Die Fillikid Walk Babytrage bekommt von Stiftung Warentest zum einen in der Rubrik Ergonomische Eignung für Baby (ausreichend) und Kleinkind (mangelhaft) schlechte Noten. Zum anderen führen die gefundenen Schadstoffe zu einer mangelhaften Bewertung.

Fillikid geht, laut Stiftung Warentest, von einem Einzelfall aus und sieht keine gesundheitliche Gefährdung für Kinder.

Stokke

Auch die Stokke Mycarrier Trage bekommt ein mangelhaft bei der Schadstoffprüfung. Stokke wertet die Mengen an Flammschutzmittel als sehr gering und will der „Ursache der Kontamination gemeinsam mit Lieferanten und unabhängigen Prüfinstituten“ nachgehen.

Fidella

Das oben beschriebene Sicherheitsproblem kostetet Fidella ein gutes Ergebnis. Der Hersteller reagierte vorbildlich, wil die Anleitung bezüglich des Rückentragens überarbeiten und legt jeder zukünftigen Bestellung einen abnehmbaren Brustgurt bei.

Kunden, die die Tragehilfe bereits gekauft haben, können eine E-Mail an hello@fidella.org schicken und bekommen den Brustgurt kostenlos zugeschickt.

Limas

Das gleiche Problem bei der Limas Babytrage. Auch hier will der Hersteller nachbessern und den Brustgurt schnellstmöglich in den Lieferumfang einbinden. Bestehende Kunden bekommen ebenfalls kostenlos einen Brustgurt zugesendet.

Tragetuch & Babytrage ab Geburt – Tipps der Experten

Bevor sich Eltern für eine Babytrage oder ein Tragetuch entscheiden, sollten sie sich bei Experten genau über das Produkt informieren. Das gilt vor allem für ein mögliches Mindestgewicht der Babys.

Insbesondere bei einem Tragetuch für Neugeborene ist das Anwenden der korrekten Wickeltechniken von Bedeutung.

Die Tragen sollen den Rücken und das Köpfchen des Babys gut stützen. Die sogenannte Anhock-Spreiz-Haltung – oder auch M-Position genannt – fördert die richtige Entwicklung der Hüfte und beugt Fehlstellungen vor.

Gerade die Kleinsten sollten noch nicht mit dem Blick nach vorne vor dem Bauch getragen werden. Die Sitzhaltung ist nicht optimal, außerdem könnten Babys mit der Vielzahl insbesondere optischer Reize überfordert sein.

Um sich von den Strapazen der Geburt zu erholen, empfehlen die Experten, dass Mütter mit der Nutzung der Tragehilfen nach der Entbindung noch einige Wochen warten sollten. Diese Aufgabe können in der Zwischenzeit natürlich auch die Väter oder Großeltern übernehmen.

Die kompletten Ergebnisse und den gesamten Artikel könnt ihr in Heft 01/2020 oder auf der Homepage von Stiftung Warentest nachlesen.

Videoanleitung: Babytragetuch richtig binden

Welche Babytrage konnte bereits in früheren Tests überzeugen?

Die letzten offiziellen Testergebnisse eines Verbrauchermagazins stammen aus dem Jahr 2016. Öko-Test hatte damals 15 Tragehilfen genauer untersucht. Die aktualisierten Ergebnisse findet man auch im Öko-Test Jahrbuch Kinder und Familie 2018.

Im damaligen Tragehilfen Test wurden Tragetücher sowie Babytragen ab Geburt auf Schadstoffe und Handhabung hin untersucht. Auch in diesem Test wussten bereits die Tragetücher und Tragen von Manduca, Hoppediz und Amazonas zu überzeugen.

Dazu waren die Didymos Trage und das Wickeltuch von Storchenwiege empfehlenswert.

Tragehilfen Test 2016 (Öko-Test): Die Ergebnisse im Überblick

Tragetücher:

Testergebnis „sehr gut“

Testergebnis „gut“

  • Moby Wrap Organic, eggplant

Tragen:

Testergebnis „sehr gut“

Testergebnis „gut“

Was kostet eine empfehlenswerte Tragehilfe?

Hoppediz Bondolino
Testsieger
Manduca Babytrage XT
Kokadi Flip (Größe Baby)
Ergobaby Adapt
ModellHoppediz Bondolino*Manduca Babytrage XT*Kokadi Flip (Größe Baby)*Ergobaby Adapt*
Testergebnis
Bewertung---Sehr gut2016
Bewertung2,0Gut2020
Bewertung2,1Gut2020
Bewertung2,4Gut2020
Preis€ 99,99 € 97,37
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 99,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 129,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 139,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
zum AnbieterZum Amazon Shop!*Zum Amazon Shop!*Zum Amazon Shop!*Zum Amazon Shop!*
weitere Angebote
Hoppediz Bondolino
Testergebnis
Bewertung---Sehr gut2016
Preis€ 99,99 € 97,37
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
weitere Angebote
€ 99,99
€ 97,37
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kokadi Flip (Größe Baby)
Testergebnis
Bewertung2,1Gut2020
Preis € 129,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
weitere Angebote
€ 129,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Ergobaby Adapt
Testergebnis
Bewertung2,4Gut2020
Preis € 139,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
weitere Angebote
€ 139,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 30. Mai 2020 um 16:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Testsieger
Didymos Didyklick
Testsieger
Hoppediz Nabaca Regular
Cybex Maira.tie
Testsieger
Limas Babytrage
ModellDidymos Didyklick*Hoppediz Nabaca Regular*Cybex Maira.tie*Limas Babytrage*
Testergebnis
Bewertung---Sehr gut2020
Bewertung1,9Gut2020
Bewertung2,5Gut2020
Bewertung---Sehr gut2020
Preis€ 123,94 € 119,92
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 169,99 € 127,79
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 139,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 129,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
zum AnbieterZum Amazon Shop!*Zum Amazon Shop!*Zum Amazon Shop!*Jetzt kaufen bei babymarkt.de!*
weitere Angebote
Testsieger
Didymos Didyklick
Testergebnis
Bewertung---Sehr gut2020
Preis€ 123,94 € 119,92
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
weitere Angebote
€ 123,94
€ 119,92
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Testsieger
Hoppediz Nabaca Regular
Testergebnis
Bewertung1,9Gut2020
Preis€ 169,99 € 127,79
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
weitere Angebote
€ 169,99
€ 127,79
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Testsieger
Limas Babytrage
Testergebnis
Bewertung---Sehr gut2020
Preis € 129,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
weitere Angebote
Zuletzt aktualisiert am 30. Mai 2020 um 19:59 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Testsieger
Amazonas Carry Sling
Didymos Prima
Manduca Sling Tragetuch
Moby Wrap Classic
ModellAmazonas Carry Sling*Didymos Prima*Manduca Sling Tragetuch*Moby Wrap Classic*
Testergebnis
Bewertung1,7Gut2020
Bewertung1,8Gut2020
Bewertung1,9Gut2020
Bewertung1,9Gut2020
Preis € 48,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 119,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 59,90 € 49,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 59,95 € 58,67
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
zum AnbieterZum Amazon Shop!*Zum Amazon Shop!*Zum Amazon Shop!*Zum Amazon Shop!*
weitere Angebote
Testsieger
Amazonas Carry Sling
Testergebnis
Bewertung1,7Gut2020
Preis € 48,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
weitere Angebote
Didymos Prima
Testergebnis
Bewertung1,8Gut2020
Preis € 119,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
weitere Angebote
Manduca Sling Tragetuch
Testergebnis
Bewertung1,9Gut2020
Preis€ 59,90 € 49,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
weitere Angebote
€ 59,90
€ 49,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Moby Wrap Classic
Testergebnis
Bewertung1,9Gut2020
Preis€ 59,95 € 58,67
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
weitere Angebote
€ 59,95
€ 58,67
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 30. Mai 2020 um 16:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

weiterführende Informationen zu Tragetüchern & Babytragen

 

Beitragsbild: depositphotos – lofilolo


Der Beitrag wurde am 27.04.2020 aktualisiert!


interessante Artikel auf ElternKindTipps.de:

Musikplayer für Kinder: MP3-Player Hörbert Testsieger

Kinderteppich & Spielteppich Test: Viele Gute, 4 Modelle sollten besser rausfliegen

Kindertrampolin Test: Den Garten von oben entdecken

Kinderteppich & Spielteppich Test: Viele Gute, 4 Modelle sollten besser rausfliegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.