Skip to main content

Du bist hier Eltern-Kind-Tipps.de » Blog » Milch-Getreide-Brei Test: Bio-Milchbrei von Hipp Testsieger

Milch-Getreide-Brei Test: Bio-Milchbrei von Hipp Testsieger

Autor

Mathias

Veröffentlicht

21.07.2022

Aktualisiert

15.08.2022

Kategorie

Testberichte

Milch Getreide Brei im Test

Gesund soll er sein und dem Baby Eiweiß und wichtige Mineralstoffe liefern: Der klassische Milch-Getreide-Brei ergänzt das Speiseangebot der Kleinsten etwa ab dem sechsten Monat.

Ein solcher Brei lässt sich mit den richtigen Zutaten und vergleichsweise wenig Aufwand leicht selbst herstellen. Alternativ bieten die Hersteller von Babynahrung eine große Auswahl an entsprechenden Breien an – sei es zum Anrühren als Pulver oder bereits fertig im Gläschen.

Und was ist drin in der Babymahlzeit? Stiftung Warentest und Öko-Test wollte es ganz genau wissen und haben jeweils Milch-Getreide-Breie auf den Prüfstand gestellt.

Milch-Getreide-Brei im Test (Öko-Test 08/2022)

Öko-Test hat insgesamt 21 Getreidebreie in die Labore geschickt und sie auf typische Schadstoffe wie Schimmelpilzgifte, Mineralölbestandteile, Pestizide und anorganisches Arsen untersucht.

Das Ergebnis ist erfreulich. Öko-Test konnte insgesamt elfmal „sehr gut“ und viermal „gut“ verteilen. Eltern haben also eine reichliche Auswahl an empfehlenswerten Milch-Getreide-Breien.

Hipp Bio Getreidebrei Hafer 100%, glutenfrei*
Hipp Bio Getreidebrei Hafer 100%, glutenfrei
 Preis: € 11,10 Zum Amazon Shop!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 16. August 2022 um 4:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Mineralölbestandteile und Schimmelpilzgifte führen zur Abwertung

Mineralölbestandteile können beispielsweise aus den Produktionsanlagen während der Herstellung in die Breie übergehen.

Im Test wurden bei fünf Produkten (Babylove, Holle, Lebenswert, Aldi,Töpfer) leicht erhöhte Werte und bei dem Brei von Löwenzahn Organics erhöhte Werte gesättigter Mineralölkohlenwasserstoffe (MOSH) gemessen.

Öko-Test wertet hier im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes ab, da sich MOSH im menschlichen Körper ansammelt und die gesundheitlichen Folgen noch völlig unklar seien.

Auch Schimmelpilzgifte sind ein Problem. Sie gelten als zellgiftig und als Belastung für das Immunsystem. Erhöhte Werte an T-2- und HAT-2-Toxinen wurden im Brei von Töpfer, Kölln Bio Original Schmelzflocken und DM Bio Hafergetreidebrei gefunden.

Das Problem mit Reis und Arsen

Arsen ist ein natürlicher Bestandteil der Erdkruste. Die Reispflanze nimmt es auf und reichert es an. Damit gelangt es auch in Lebensmittel. So auch in die Reisbreie von Hipp und Holle, in denen anorganisches Arsen in erhöhten bzw. stark erhöhten Gehalten nachgewiesen wurde. Im Holle-Reisbrei überstieg der Gehalt den gesetzlichen Grenzwert.

Anorganisches Arsen ist giftig und krebserregend. Das BfR (Bundesinstitut für Risikobewertung) warnt explizit vor einer zu hohen Belastung und fordert einen Verzehrhinweis auf Reis-Produkten, der zu einem mäßigen Konsum rät. Dieser fehlt leider auf den beiden belasteten Reisbreien.

Ist glutenfreier Brei besser?

Reisbreie (in Maßen) und glutenfreie Haferbreie sind eine Alternative für Babys, die mit Beginn der Getreidebreikost eine Zöliakie entwickeln.

Eine vorbeugende glutenfreie Beikost sei, so Öko-Test, bringe nach derzeitigem Erkenntnisstand bei gesunden Kindern keine Vorteile.

Die Experten von Gesund ins Leben empfehlen aber eine vorsichtige Einführung von Gluten in zunächst kleinen Mengen. Zu Beginn kann erst einmal ein Löffel Getreidebrei oder eine Nudel gegeben werden.

Milch-Getreide-Brei im Test: Die Ergebnisse im Überblick

Testergebnis: „sehr gut“

Testergebnis: „gut“

Testergebnis: „befriedigend“

  • Bio Hafer Getreidebrei / dm
  • Hipp Bio Getreidebrei Reis 100%, glutenfrei
  • Kölln Bio Original Schmelzflocken
  • Löwenzahn Organics Bio Baby Porridge Hafer Pur, Demeter, glutenfrei

Testergebnis: „ausreichend“

  • Töpfer Bio Getreidebrei Hafervollkorn, glutenfrei

Testergebnis: „mangelhaft“

  • Holle Bio Vollkorngetreidebrei Reis

Milch-Getreide-Brei Test v. Stiftung Warentest (9/2019): Hipp Milchbrei ist Testsieger

Für die Fachleute der Stiftung Warentest stand die Zusammensetzung der Babynahrung an erster Stelle. Weitere wichtige Faktoren waren unter anderem der Gehalt an kritischen Stoffen, die Deklaration der Produkte sowie auch die mikrobielle Qualität.

Für den Test hat Stiftung Warentest 19 Breie ausgewählt, davon zwölf Pulver zum Anrühren mit heißem Wasser sowie sieben fertige Breie im Glas. Unter den Pulvern fanden sich sechs Bio-Breie.

Das Ergebnis ist ernüchternd. Nur drei von 19 Produkten sind aus Sicht von Stiftung Warentest empfehlenswert und erhalten als Gesamtnote ein „gut“. Testsieger ist der Bio-Milchbrei Gute Nacht Kinderkeks von Hipp. Dabei handelt es sich ebenso wie beim Babylove Bio-Milchbrei Grieß (dm) um ein Pulver zum Anrühren. Einziger „guter“ Gläschenbrei ist der Abendbrei Grießbrei pur, Bio von Alnatura.

Testsieger
Hipp Gute Nacht Bio-Milchbrei Kinderkeks*
Hipp Gute Nacht Bio-Milchbrei Kinderkeks
 Preis: € 32,95 Zum Amazon Shop!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 16. August 2022 um 6:52 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Bebivita-Abendbrei Keks enthält sehr viel Zucker

Ein Großteil der weiteren Produkte erhält die Bewertung „befriedigend“. Ein „ausreichend“ gab es für vier Babybreie.

Zu den Schlusslichtern unter den Pulver-Produkten zählen der Abend-Milchbrei Grießbrei von Alete und der Baby Dream Guten Abend Milchbrei Hafer-Apfel, Bio von Rossmann.

Bei den Fertigbreien im Gläschen landen der Bio-Brei Babydream Guten Abend Grießbrei Vanille von Rossmann und der Abendbrei Keks von Bebivita ganz hinten.

Das Urteil der Tester: Die Belastung mit Schadstoffen liege in diesen Fällen zum Teil nur knapp unter den Grenzwerten. Außerdem sei die Zusammensetzung nicht günstig beziehungsweise enthalten die Breie Zutaten, die bei den Babys die Vorliebe für Süßes fördere.

Der Gläschen-Brei von Rossmann sowie das Pulver von Alete seien zudem mit dem Hinweis „nach dem vierten Monat“ deklariert. Dies könne dazu verleiten, diesen Brei zu früh zu füttern, so Stiftung Warentest.

Im Abendbrei Keks von Bebivita stammen satte 27 Prozent der Gesamtenergie aus Zucker – gemäß der entsprechenden Diätverordnung sind in Babykost maximal 30 Prozent erlaubt. Der Anteil liegt also nur knapp darunter und ist damit viel zu hoch, kritisiert Stiftung Warentest.

Problem Arsen: Reisbrei nicht täglich auf die Speisekarte setzen

Auch einige kritische Stoffe wiesen die Tester nach, darunter Arsen, Chlorat, Isododecan und 3-MCPD-Ester.

Nennenswerte Spuren von Arsen fanden sich etwa im Brei zum Anrühren von Alete und Töpfer, auch wenn der Gehalt unterhalb des strengen Grenzwertes der Diätverordnung lag.

Die Reispflanze nimmt das Arsen aus dem Boden auf. Reisbrei sollte daher nicht täglich auf dem Baby-Speiseplan stehen, raten die Tester.

Im Pulver von Milupa fanden sich 3-MCPD-Ester, die beim Raffinieren von Fett entstehen können. Sie sind möglicherweise krebserregend. Einen Grenzwert gibt es noch nicht. Auch Chlorat wiesen die Tester bei Milupa nach, ebenso wie beim Rossmann-Pulver – wenn auch knapp unterhalb des Grenzwertes.

In elf von zwölf Pulvern fand sich Isododecan, ein Stoff, der dazu dient, Fette zu lösen; in drei Produkten war der Gehalt leicht erhöht. Gesundheitsrisiken seien zwar nicht bekannt, im Essen habe diese Substanz dennoch nichts zu suchen.

Milch-Getreide-Brei im Test: Die Ergebnisse im Überblick

Testergebnis: „gut“

Pulver zum Anrühren

Fertigbrei im Glas

Testergebnis: „befriedigend“

Pulver zum Anrühren

  • Milchbrei Grieß / Bebivita, Note: 2,6
  • Beauty Baby Bio Milchbrei Banane / Müller, Note: 2,6
  • Dinkel Milchbrei, Bio / dm Bio, Note: 2,9
  • Bio-Milchbrei Dinkel / Holle, Note: 2,9
  • Milchbrei Grieß / Humana, Note: 3,0
  • Gute Nacht Vollkorn Früchte Milchbrei / Milupa, Note: 3,2
  • Hafer-Banane Milchbrei /Alnatura, Note: 3,3
  • Bio Organic Reis-Milchbrei / Töpfer, Note: 3,3

Fertigbrei im Glas

  • Abend Milchbrei Grießbrei pur, Bio / dm Bio, Note: 2,6
  • Gute Nacht Grießbrei pur, Bio / Hipp, Note: 3,1
  • Bio Abendbrei Grießbrei Vanille / Milasan, Note: 3,4
  • Abendbrei Milchreis Vanille-Zimt, Bio / Alete, Note: 3,5

Testergebnis: „ausreichend“

Pulver zum Anrühren

  • Abend-Milchbrei Grießbrei /Alete, Note: 3,6
  • Baby Dream Guten Abend Milchbrei Hafer-Apfel, Bio / Rossmann, Note: 4,5

Fertigbrei im Glas

  • Babydream Guten Abend Grießbrei Vanille, Bio / Rossmann, Note: 3,7
  • Abendbrei Keks / Bebivita, Note: 4,0
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Milch-Getreide-Brei für Babys – Tipps der Experten

Milch-Getreide-Brei sollte erst ab dem sechsten Monat auf den Speiseplan.

Eltern können den Brei aus Milch beziehungsweise Folgemilch, Getreideflocken und Obst der Saison selbst herstellen.

Wer auf Fertigprodukte nicht verzichten kann oder möchte, sollte auf empfehlenswerte Babykost mit wenig Zucker und ohne intensive Fruchtzusätze zurückgreifen.


Der Artikel wurde am 21.07.2022 aktualisiert.


[*Affiliate Links: Kaufst du über einen dieser Links, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten & du unterstützt zugleich unsere Arbeit. Herzlichen Dank. ]


interessante Artikel auf ElternKindTipps.de:

Puppen Test: Die 5 besten Puppen für Kleinkinder

Fahrradanhänger Vergleich – Die Top 3 – Thule bester Kinderfahrradanhänger

Ein Knisterbuch & Fühlbuch für Babys muss schadstofffrei & sicher sein!

Kindermatratzen Test: 3 Babymatratzen sind „sehr gut“

Kinderautositz Test & Ratgeber – Die Top 10 Modelle!

Gummistiefel für Kinder im Test: Kein Regenstiefel ohne Schadstoffe

Der Kinderbetten Ratgeber: Träumen, spielen, glücklich sein

Windeln Test: Trocken und sicher, bitte!

Fingerfarben-Test v. ÖkoTest: Endlich schadstofffrei?

Kinderzahnpasta mit oder ohne Fluorid? Kinderzahnpasta-Test v. Stiftung Warentest & Öko-Test

Kolostrum: Mehr als Superfood für dein Baby

Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder Meinung zum Artikel?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht