Skip to main content

ElternKindTipps.de » Testberichte » Test: Kapselmaschine vs. Padmaschine. Stiftung Warentest entscheidet sich für…

Schmeckt der Kaffee?

Test: Kapselmaschine vs. Padmaschine. Stiftung Warentest entscheidet sich für…

Zuletzt aktualisiert

10. Dezember 2023

Kategorie

Testberichte

Test Kapselmaschinen & Kaffeepadmaschinen

Portionskaffeemaschinen bieten eine schnelle und praktische Möglichkeit, im Familienhaushalt unterschiedliche Kaffeevorlieben einfach und schnell zu bedienen. Ob ein kräftiger Espresso am Morgen oder ein sanfter Cappuccino, diese Maschinen erfüllen verschiedene Geschmäcker.

Stiftung Warentest hat eine umfangreiche Untersuchung verschiedener Portionskaffeemaschinen durchgeführt und sowohl Kapselmaschinen als auch Kaffeepadmaschinen getestet. Bemerkenswert: Eine Maschine verwendet weder Kapseln noch Pads!

Überraschende Testsieger und damit beste Kapselmaschinen im Test wurden die günstigen Maschinen Expressi One von Aldi Süd sowie die K-fee One 359.

Portionskaffeemaschinen-Test: Aluminium & schwächelnde Padmaschinen

Kapselmaschine oder Padmaschine?

Kapselmaschine oder Padmaschine? Solltest du noch überlegen, welches System für dich das richtige ist und zugleich Wert auf guten Kaffee legen, dann hat Stiftung Warentest eine klare Antwort:

Kaufe eine Kapselmaschine!

Stiftung Warentest hat insgesamt 15 sogenannte Portionskaffeemaschinen getestet. Keine der drei Kaffeepadmaschinen konnte dabei überzeugen.

Espresso und Caffé Crema richtig brühen

Dabei ging es nicht in erster Linie um den Geschmack, sondern vielmehr um Qualität der Kaffeezubereitung. Heißt:

Zum Testen nahm Stiftung Warentest Kaffeesorten speziell für Espresso und Caffé Crema.

Hier konnten fast ausnahmslos alle Kapselmaschinen mit der Note „gut“ überzeugen. Einzig die Tchibo Cafissimo Milk sowie die De’Longhi Nespresso CitiZ schwächelten etwas bei der Zubereitung von Espresso (Note. „befriedigend“).

Die Kaffeepadmaschinen von Philips Senseo schnitten dagegen bei der Kaffeezubereitung nur „befriedigend“ ab. Einzig die Padmaschine Illy Easy 626 konnte beim Brühen von Caffé Crema überzeugen.

Gründe hierfür sind u.a. ein zu geringer Druck beim Brühen der Pads, was eine gute Crema verhindert. Auch sei der Kaffee bei den Philips Senseo Geräten zu dünn, so Stiftung Warentest.

Die Illy Easy 626 stürzte beim Espresso brühen mit „mangelhaft“ ab, da es den Testern deutlich zu lange dauerte.

Achtung Schadstoffe: Diese Maschinen sind nicht sauber!

Schadstoffe in Kapselmaschinen & Padmaschinen

In punkto Sicherheit sind ausnahmslos alle Maschinen „sehr gut“ oder „gut“. Leider kann man das nicht für die Schadstoffprüfung behaupten.

Hier fielen zwei Geräte besonders auf. Die Kapselmaschine Bosch Tassimo my way und die Padmaschine Philips Senseo Maestro gaben nach dem Entkalken zu hohe Mengen Aluminium ab.

Diese lagen oberhalb des Grenzwertes der Trinkwasserverordnung!

Sonderling: CoffeeB – Kapselmaschine ohne Kapsel

Eine ganz neue Kategorie innerhalb der Portionskaffeemaschinen hat der Hersteller der CoffeeB erfunden.

Die Besonderheit der CoffeeB-Maschine liegt in der Verwendung von sogenannten „CoffeeB Balls“. Diese Kugeln ähneln optisch Schokolade und sind lediglich mit einer Schutzschicht aus Kalzium-Alginat überzogen.

Die innovative Gestaltung der CoffeeB-Kugeln ist eine umweltfreundliche Alternative im Vergleich zu den herkömmlichen, einzeln verpackten Kaffeekapseln, da sie kompostierbar sind.

Im Test konnte sich die CoffeeB-Maschine gut behaupten und lag etwa gleichauf mit anderen getesteten Maschinen.

Solltest du etwas gegen den vielen Kapselmüll haben, dann ist die CoffeeB eine gute Alternative.

CoffeeB Globe Kaffeemaschine ohne Kapseln*
CoffeeB Globe Kaffeemaschine ohne Kapseln
 Preis: € 109,99 Gibt es hier!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 23. Februar 2024 um 18:41 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Überblick: Die besten Kapselmaschinen & Padmaschinen im Test

Testsieger
K-fee ONE Kapselmaschine für Kaffee*
K-fee ONE Kapselmaschine für Kaffee
 Preis nicht verfügbar Gibt es hier!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 23. Februar 2024 um 19:57 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Kapselmaschinen

Testergebnis: „gut“

Testergebnis: „befriedigend“

  • Bosch Tassimo my way 2 (Note: 2,8)

Kaffeepadmaschinen

Testergebnis: „befriedigend“

  • Illy Easy 626 (Note: 2,7)
  • Philips Senseo Maestro (Note: 2,8)
  • Philips Senseo Plus Eco (Note: 2,8)

Maschine mit Kugeln statt Kapsel

Testergebnis: „gut“

Kapselmaschine vs. Padmaschine: Die Vor- und Nachteile

Die Vor- und Nachteile von Portionskaffeemaschinen allgemein

Kapseln und Kaffepads zum Selberfüllen


Wie teuer ist eine Tasse Kaffee aus Kapsel- und Padmaschinen?

Kosten für Kaffeezubereitung

Stiftung Warentest hat in der Ausgabe 12/2023 ausgerechnet, was eine Tasse Kaffee mit den unterschiedlichen Zubereitungssystemen in etwa kostet.

Dabei hat sie zwischen Vieltrinker (7 Tassen pro Tag) und Wenigtrinker (1 Tasse pro Tag) unterschieden. Das ergibt in 8 Jahren für Vieltrinker 20.000 Tassen, für Wenigtrinker 3.000 Tassen. In die Kosten wurden u.a. die Anschaffungskosten der Geräte, Stromverbrauch und die Kaffeekosten einbezogen.

Das sind die Kosten pro Tasse:

MethodeVieltrinkerWenigtrinker
Kaffeevollautomat0,19 €0,39 €
Kapselmaschine0,33 €0,35 €
Padmaschine0,20 €0,23 €
Filterkaffeemaschine0,11 €0,14 €
French Press0,11 €0,12 €

ElternKindTipps Empfehlung: Erfahrung aus der Praxis!

Ich habe einige mögliche Varianten der Kaffeezubereitung ausprobiert. Mit Filterkaffeemaschine, Kapselmaschine (in der Urlaubsunterkunft), Padmaschine.

Am Ende bin ich bei meinem Handfilter gelandet. Die Vorteile für mich:

  • Keine zusätzliche Maschine auf der Küchenarbeitsplatte.
  • Weniger Müll als bei Kapselmaschinen oder Padmaschinen.
  • Täglich frischgemahlener Kaffee.
  • Keine Berührung mit Plastik.
  • Und vor allem – Ein gemütliches Ritual am frühen Morgen, das etwas Zeit braucht, aber Ruhe schenkt, bevor der hektische Familienalltag startet.

Mein Zubehör dafür: Handfilter von Ikea*, Wasserkocher*

Mathias v. ElternKindTipps

Ratgeber: Weitere Fragen zum Thema

Kaffeepads lassen sich theoretisch problemlos wiederverwenden. Allerdings ist der Geschmack ab dem zweiten Aufguss nicht mehr derselbe. Der Kaffee ist dünner und schmeckt wässrig.

Kapseln kann man tatsächlich wiederverwenden. Man muss sie allerdings aufwendig ausspülen und jedes Mal mit einem Stück Alufolie neu verschließen.

Die bessere Alternative sind spezielle Kapseln zum Wiederbefüllen.

Ja, manche Kapselmaschinen haben ein Milchsystem für die Herstellung von Cappuccino und Co. Hier zwei Beispiele:
  • Tchibo Cafissimo Milk
  • De’Longhi Nespresso Lattissima One
Nein, so eine Maschine gibt es nicht. Gerade bei den Kapselmaschinen kochen viele Hersteller ihr eigenes Süppchen. Verständlich, da der eigentliche Umsatz nicht über die Kapselmaschinen, sondern über den teuren Portionskaffee gemacht wird.

Bei den Systemen von Nespresso Vertuo, Bosch Tassimo, Tchibo Qbo und CoffeeB ist man zudem auf das Original angewiesen. Günstige Drittanbieter gibt es nicht.

Bei den Padmaschinen sieht es da besser aus.

Es gibt zwei Haupttypen: Das Softpad-System ist offen, sodass verschiedene Hersteller ihre eigenen Pads produzieren können. Softpads sind bekannt durch Marken wie Philips (Senseo).

E.S.E.-Pads sind kleiner und kompakter. Sie können sowohl in kompatiblen Padmaschinen (Bsp. Illy Easy 626) als auch in Siebträgergeräten mit einem speziellen Einsatz verwendet werden. Ähnlich wie bei Softpads ist auch das E.S.E.-System offen und für jeden Hersteller zugänglich.

Ja, eine Kapselmaschine kann man auch ohne Aluminiumkapseln nutzen. Es gibt beispielsweise kompostierbare Kaffeekapseln.

Alternativ bietet sich das neue kapsellose System von CoffeeB* an. Dieses setzt auf unverpackte Kaffeekugeln mit einer Schutzschicht aus Kalzium-Alginat.


So wurde getestet


[*Affiliate Links: Kaufst du über einen dieser Links, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten & du unterstützt zugleich unsere Arbeit. Herzlichen Dank. ]
interessante Artikel auf ElternKindTipps:

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder Meinung zum Artikel?

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht