Baby, Stillen
Schreibe einen Kommentar

Kolostrum: Mehr als Superfood für dein Baby

Kolostrum, Vormilch, Kolostralmilch, Erstmilch

Eine Geburt bietet viele Gelegenheiten, über die Raffinessen des menschlichen Körpers zu staunen. Das Kolostrum (auch als Vormilch bezeichnet) ist ohne Frage eine davon.

Diese erste Muttermilch versorgt das Neugeborene mit allem, was es zum Überleben benötigt. Und das, obwohl es nur einen kirschgroßen Magen hat, Verdauen noch lernen muss und ungewohnten Keimen ausgesetzt ist.

Was ist Kolostrum genau?

Kolostrum ist eine gelbliche, zähe Flüssigkeit. Sie bildet sich bei allen Säugetieren in der Schwangerschaft und ist die erste Milch, die ein Säugling von seiner Mutter bekommt.

Kolostrum ist also Muttermilch, allerdings unterscheidet sich die Zusammensetzung von der späteren Muttermilch. Sie wird auch als Kolostralmilch, Vormilch oder Erstmilch bezeichnet.

Wie wichtig ist Kolostrum?

Kolostrum ist eine kleine Wunderwaffe. Es unterstützt dein Baby auf viele Arten in der ersten anstrengenden Phase seines Lebens. Die Vormilch ist auf das unausgereifte Verdauungssystem eines Neugeborenen abgestimmt und dadurch ideal als erste Mahlzeit geeignet.

Hebammen und Ärzte empfehlen sie in Deutschland für alle Säuglinge. Mütter, die nicht stillen können oder wollen, können das Kolostrum ausstreichen und über einen Löffel füttern.

Die vielen Vorteile des Kolostrums waren lange Zeit unbekannt. Die Vormilch galt teilweise sogar als unrein und wurde ausgestrichen und weggeworfen. Bis heute ist der Wert der Vormilch in einigen Kulturkreisen nicht anerkannt.

Doch die positive Wirkung ist so überzeugend, dass immer mehr Säuglinge diese wichtige Nahrung erhalten.

Wegen dieser fünf Wirkungen ist Kolostrum so wertvoll für dein Kind

Kolostrum versorgt dein Neugeborenes mit allen Stoffen, die es in seinen ersten Stunden benötigt. Es liefert wichtige Bausteine und schaftt so die optimale Grundlagen  für das weitere Wachstum und die Reifung deines Babys.

Die Immunstoffe schützen das Neugeborgene

Im Kolostrum sind Antikörper, Lymphozyten und noch einige andere Immunkomponenten enthalten. Die Mutter gibt mit der Vormilch wichtige Informationen ihres Immunsystems an das Kind weiter. Dadurch werden viele Krankheitserreger weniger gefährlich.

Diese sogenannte passive Immunisierung verschafft dem Neugeborenen Zeit, die notwendig ist, damit das eigene Immunsystem ausreifen kann. Die Mutter sendet Abwehrkräfte, die das Baby schützen und ihm ermöglichen, sein Immunsystem schrittweise zu trainieren und aufzubauen.

Es ist die perfekte Energiequelle

Kolostrum liefert deinem Baby genügend Energie für die ersten Tage. Es enthält Proteine, Fette und Zucker im optimalen Verhältnis und ist zudem zähflüssiger als die spätere Muttermilch.

Dadurch reichen bereits einige Tropfen aus, um den Energiebedarf deines Kindes zu decken.

Das ist zum einen wichtig, weil der Magen eines Neugeborenen winzig ist. Zum anderen muss dein Baby erst noch lernen, Saugen und Schlucken zu koordinieren. Das ist so fordernd und anstrengend, dass schon das Trinken von kleinen Mengen eine beachtliche Leistung ist.

Außerdem regulieren Wachstumsfaktoren den Blutzucker, damit der Säugling aus den Bestandteilen des Kolostrums möglichst viel Energie aufnehmen kann.

Kolostrum, auch Vormilch

Es hilft bei der Regulation des Flüssigkeitshaushalts und der Körpertemperatur

Das enthaltene Fett und der Zucker in Form von Laktose helfen Säuglingen, ihre Körpertemperatur zu regulieren.

Kolostrum weist zudem einen höheren Salzgehalt auf als Muttermilch zu einem späteren Zeitpunkt. Dieses Natriumchlorid hilft dem Baby, nicht zu viel Flüssigkeit zu verlieren.

Wichtig für die Verdauung

Wenn dein Baby auf die Welt kommt, hat es noch nie etwas verdaut. Das Kolostrum hilft ihm dabei..

Es wirkt ein wenig abführend und regt dein Kind so an, das Mekonium (Kindspech) auszuscheiden.

Zudem unterstützen die vielen verschiedenen Oligosaccharide das Ansiedeln einer gesunden und schützenden Darmflora. Dadurch kann das Neugeborene Hefepilze wie Candida abwehren und die Muttermilch besser verdauen.

Kolostrum hilft bei der Organentwicklung

Die Vormilch enthält jede Menge Wachstumshormone. Sie sind Gold wert für die Organe deines Kindes. Sie unterstützen dort nicht nur die Proteinsynthese, sondern helfen auch bei der Differenzierung und Vermehrung von Zellen. So lernt der Körper des Neugeborenen schneller, seine Aufgaben zu bewältigen.

Wusstest du …
… dass Sportler Kolostrum sogar als Dopingmittel nutzen? Sie versprechen sich durch die enthaltenen Wachstumshormone eine Leistungssteigerung.

Empfohlen wird der Verzehr allerdings nicht. Durch die verbotene Substanz IGF-1 droht eine positive Dopingprobe. Dennoch kannst du sogenanntes bovines Kolostrum kaufen. Es stammt dann von der Kuh.

Wann und wie lange bildet sich das Kolostrum?

Die werdende Mutter bildet schon während der Schwangerschaft Kolostrum. Die Zusammensetzung der gelblichen Flüssigkeit ändert sich bereits nach 18 Stunden bis eineinhalb Tagen.

Nach zwei bis fünf Tagen beginnt dann der „Milcheinschuss“. Ab dann stillt die Mutter mit „normaler“ Muttermilch. Sie ist weißer, cremiger und anders zusammengesetzt als Kolostrum.

Übrigens: Bei Frühgeborenen bildet die Brust der Mutter noch länger Vormilch. So kann sie den zu frühen Start ins Leben etwas kompensieren.

Fazit

Kolostrum ist die ideale Ernährung für Neugeborene. Es liefert in kleinster Menge ausreichend Energie in optimaler Zusammensetzung und legt zugleich den Grundstein für ein starkes Immunsystem. So wirkt die Vormilch über das Wochenbett hinaus positiv auf die Entwicklung und Gesundheit deines Babys.

Quellen:

Doping-Gefahr auch durch Lebensmittel (https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Doping-Gefahr-auch-durch-Lebensmittel-369793.html – abgerufen am 20.06.2022)

https://www.stillen-institut.com/media/10-15-neues-aus-der-forschung.pdf (abgerufen am 20.06.2022)

Neugeborenenmilch stärkt das Immunsystem (https://www.gesund-ins-leben.de/netzwerk-gesund-ins-leben/aktuelle-meldungen/meldungen-2022/kolostrum-superfood-fuer-die-ersten-lebenstage/ – abgerufen am 20.06.2022)

Palmeira P, Carneiro-Sampaio M. Immunology of breast milk. Rev Assoc Med Bras (1992). 2016 Sep;62(6):584-593. doi: 10.1590/1806-9282.62.06.584. PMID: 27849237.

Kolostrum oder warum wir Mutter Natur’s Wahl folgen sollten (https://www.biochem.net/de/aktuell/news/2019/kolostrum-oder-warum-wir-mutter-naturs-wahl-folgen-sollten.html – abgerufen am 20.06.2022)


[*Affiliate Links: Kaufst du über einen dieser Links, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten & du unterstützt zugleich unsere Arbeit. Herzlichen Dank. ]


interessante Artikel auf ElternKindTipps.de:

Babybrei & Babygläschen Test: Die besten mit Fleisch & Gemüse

Obstbrei für Babys im Test: Nur 9 von 20 mit Empfehlung

Milch-Getreide-Brei Test: Bio Milchbrei von Hipp Testsieger

Wiederverwendbare Quetschbeutel & fertige Quetschies im Test

Zwieback Test: Bio Babyzwieback durchweg „sehr gut“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.