Skip to main content

ElternKindTipps.de » Schwanger » Alles rund ums Wochenbett: Wochenfluss, Rückbildung, Nachwehen

Ruhe zum Ankommen.

Alles rund ums Wochenbett: Wochenfluss, Rückbildung, Nachwehen

Zuletzt aktualisiert

30. August 2023

Kategorie

Schwanger

Alles rund ums Wochenbett

Herzlichen Glückwunsch liebe Mama! Mit der Schwangerschaft und Geburt liegen zwei unglaublich aufregende Phasen hinter dir. Endlich darfst du dein kleines Wunder im Arm halten.

Nun beginnt eine ganz neue, magische Zeit: das Wochenbett. Es ist eine Zeit des Ankommens, des Erholens und des Kennenlernens.

Doch das Wochenbett bringt auch jede Menge Herausforderungen mit sich. Vielleicht wirst du überwältigt sein von den vielen emotionalen und körperlichen Veränderungen, die du in diesen Wochen durchläufst.

In diesem Artikel erfährst du, was in dieser besonderen Phase in deinem Körper vor sich geht.

Zudem findest du allerlei Tipps und Ratschläge, damit dein Wochenbett möglichst entspannt verläuft.

Wochenbett – Das Wichtigste in Kürze

Ruhe zum Ankommen als Familie

Die richtige Vorbereitung auf das Wochenbett

Zuletzt aktualisiert am 18. April 2024 um 18:47 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Wochenbett: Das geht in deinem Körper vor sich

In den vergangenen Monaten hat dein Körper starke Veränderungen durch die Schwangerschaft und Geburt durchgemacht.

Vielleicht fällt es dir etwas schwer, dich mit deinem veränderten Körper anzufreunden. Vermutlich hast du ein paar Kilo zugenommen, das Gewebe ist schlaffer und Schwangerschaftsstreifen zieren deinen Bauch?

Der Wochenfluss

  • Im Laufe der Geburt löst sich die Plazenta von der Gebärmutter. An dieser Stelle entsteht eine Wunde, die nun während der nächsten Wochen abheilen wird. Es ist ganz normal, dass diese Wundfläche blutet. Diese vaginale Blutung hält etwa vier bis sechs Wochen lang an und wird als Wochenfluss bezeichnet.
  • Vielleicht bist du überrascht, wie stark die Blutung zu Beginn ist. Der Wochenfluss ist anfangs stärker als die Periodenblutung und hellrot gefärbt. Auch kann er größere Blutgerinnsel (Koagel genannt) enthalten. Mit der Zeit wird die Blutung schwächer und färbt sich gelblich bis bräunlich.
  • Das Wundsekret muss ungehindert abfließen können! Optimal für die ersten Tage sind atmungsaktive Wochenbettbinden im Großformat (auch als Flockenwindeln bekannt). Später eignen sich einfache Damenbinden ohne Plastikbeschichtung.

Rückbildung der Gebärmutter

Rückbildung des Beckenbodens

  • Während der Schwangerschaft muss der Beckenboden wahre Höchstleistungen durchführen, wenn das wachsende Baby immer mehr Organe verdrängt und stark an Gewicht zunimmt.
  • Unter der Geburt wird der Beckenboden dann extrem gedehnt.
  • Am besten funktioniert dies im Liegen.
  • Mit der Zeit kannst du erste Wahrnehmungsübungen durchführen.
  • Nach dem Wochenbett ist es sinnvoll, an einem Rückbildungskurs* teilzunehmen.

Der erste Toilettengang

Gefühlsachterbahnen im Wochenbett

Am dritten Tag nach der Geburt meiner Tochter war ich unglaublich müde. Ich ging nach oben ins Schlafzimmer, während sich mein Mann um die Kleine kümmerte.

Es war das erste Mal, seit sie geboren war, dass ich mir einen Moment für mich nehmen wollte, um mich auszuruhen.

Doch anstatt zu schlafen, brach ich auf dem Bett in Tränen aus. Ich fühlte mich auf einmal so schuldig, sie alleine gelassen zu haben. Dass sie ganz und gar nicht alleine war, schien mein hormonüberflutetes Mamagehirn in diesem Moment zu verdrängen.

Julia Vogt

Babyblues und Wochenbettdepression

  • Ist auch dir plötzlich zum Heulen zumute? Schuld daran ist der starke Abfall der Schwangerschaftshormone nach der Entbindung.
  • Wahrscheinlich dauert es nur ein paar Tage und das Stimmungstief ist überstanden.
  • Sollte es jedoch auch nach zwei Wochen nicht besser werden, wende dich am besten an deine betreuende Hebamme oder einen Frauenarzt.
  • In diesem Fall könnte es sich um eine echte Wochenbettdepression handeln.

Der Stillbeginn

Möchtest du dein Neugeborenes stillen, so legst du es am besten bereits im Kreißsaal an (Stichwort Bonding). Babys sind in der ersten Stunde nach einer natürlichen Geburt gewöhnlich wach und aufmerksamideale Voraussetzungen für den ersten Stillversuch.

Auch Kaiserschnittbabys sollten möglichst früh angelegt werden. Da diese oft etwas schläfriger sind, benötigst du hierbei eventuell etwas mehr Geduld.

Die Ernährung der Mama

Nicht nur das Baby, auch die Mama sollte im Wochenbett ausreichend essen und trinken.

Experten zufolge sind Nahrungsergänzungsmittel in der Stillzeit gewöhnlich nicht notwendig, solange sich die Mutter ausgewogen ernährt. Lediglich bei Jod solltest du etwas nachhelfen. Es wird empfohlen, pro Tag 100 – 150 Mikrogramm Jod in Tablettenform* einzunehmen.

Allerdings kann eine ausgewogene Ernährung in den ersten Wochen und Monaten schnell zu kurz kommen, wenn du dich ausschließlich um den Neuankömmling kümmern musst. Hier ist zur Absicherung ein qualitativ hochwertiges Multivitamin eine Überlegung wert. Aber Achtung! Wenn du das Multivitamin benutzt, brauchst du keine extra Jod-Kapseln mehr kaufen. Das Multivitamin ist gut abgestimmt und enthält bereits ausreichend Jod.

Mama-Multi – Premium-Multivitamin für die Frau
Mama-Multi – Premium-Multivitamin für die Frau*

Das Mama-Multi ist ein Premium-Multivitamin, das mit idealer Dosierung, hohem Sicherheitsprofil und bester Bioverfügbarkeit glänzt.

Es wurde speziell entwickelt, um den Bedürfnissen von Frauen (mit Kinderwunsch), Schwangeren und Stillenden gerecht zu werden. In Absprache mit Gynäkologen und Hebammen entwickelt, von Ärzten empfohlen. 90 Kapseln.

 Preis: € 29,00 Jetzt kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am um . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Hebammenbetreuung im Wochenbett

Das Wochenbett bringt jede Menge Herausforderungen mit sich. Gut, wenn du in dieser aufregenden Zeit eine vertrauensvolle Begleitung an deiner Seite hast.

Ein besonderer Ausnahmezustand

Körperliche Beschwerden in den ersten Tagen nach der Geburt, ein vielleicht holpriger Stillstart, Gefühlsachterbahnen und schlaflose Nächte – das Wochenbett kann ganz schön aufwühlend und anstrengend sein.

Zuletzt aktualisiert am 18. April 2024 um 18:47 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

[*Affiliate Links: Kaufst du über einen dieser Links, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten & du unterstützt zugleich unsere Arbeit. Herzlichen Dank. ]
interessante Artikel auf ElternKindTipps:

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder Meinung zum Artikel?

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht