Skip to main content

ElternKindTipps.de » Familienleben » Ab wann sind lange Autofahrten mit Baby möglich?

Ab wann sind lange Autofahrten mit Baby möglich?

Zuletzt aktualisiert

30. September 2022

Kategorie

Familienleben

Lange Autofahrten mit Baby vermeiden

Ein Umzug, eine geplante Urlaubsreise oder der Besuch bei der Verwandtschaft: Es gibt viele Gründe, weshalb frisch gebackene Eltern mit ihrem Baby größere Strecken in Kauf nehmen. Doch ab wann sind lange Autofahrten mit Baby möglich? Sind sie wirklich ratsam? Welche Gründe sprechen dagegen? Hier findest du Antworten auf deine Fragen.

Ab wann sind lange Autofahrten mit Baby möglich? Das Wichtigste in Kürze:

Gibt es eine Altersempfehlung?

Lange Autofahrten mit einem, mit zwei oder drei Monaten?

Eine einheitliche Empfehlung, ab welchem Zeitpunkt konkret längere Autofahrten mit dem Baby ratsam sind, gibt es nicht. Allerdings raten Ärzte und Hebammen häufig dazu, in den ersten drei Lebensmonaten möglichst auf längere Strecken zu verzichten.

Wie lange dürfen die Autofahrten sein?

Die Empfehlungen variieren. Sie reichen von maximal 30 Minuten in der Babyschale pro Tag für Neugeborene und ganz junge Babys bis zu höchstens zwei Stunden pro Tag für Kinder unter drei Monaten – und dies auch nur mit Unterbrechung.

Eine Autofahrt mit einem mindestens drei Monate alten Baby darf auch länger dauern. Spätestens nach zwei Stunden sollte aber auch dann stets eine Pause eingelegt werden.

  • Um die Unterbrechung während einer Fahrt so erholsam wie möglich zu gestalten, packst du am besten eine Decke ein. Darauf kann sich dein Kind in den Pausen ordentlich strecken.
  • Du kannst die Pausen auch gut zum Füttern beziehungsweise Stillen nutzen. Versuche das niemals während der Fahrt!
  • Eine schöne Vorstellung: Eine nächtliche Autofahrt und dein Kind schläft friedlich auf dem Rücksitz: Auch wenn du das Autofahren mit Baby lieber auf nachts verschieben möchtest, ändert sich an den Empfehlungen nichts. Richtig schlafen sollte dein Baby in seinem Bett.
  • Um möglichen Staus und hohen Temperaturen in der Mittagszeit aus dem Weg zu gehen, kannst du alternativ am frühen Morgen oder frühen Abend starten. Das ist abhängig von der Streckenlänge, die du fährst. Aber Pausen braucht dein Baby zwischendurch.

Zu lange in der Babyschale: Welche Probleme und gesundheitliche Folgen können auftreten?

  • Wirbelsäule: Die kindliche Wirbelsäule ist sensibel. In der Babyschale wird sie gekrümmt und in eine Sitzposition gedrängt, die der Körper alleine noch nicht halten könnte. Auf Dauer kann sich dies nachteilig auf die Haltung auswirken.
  • Motorik: Kinder sind von Natur aus aktiv und möchten sich bewegen. Häufiges und langes Sitzen in der Babyschale wirkt diesem natürlichen Drang entgegen.
  • Atmung: Im Rahmen einer amerikanischen Studie ergab sich, dass die mittlere Sauerstoffsättigung bei Neugeborenen bereits nach einer Stunde in der Babyschale erheblich sank – und zwar von zuvor 97 Prozent in Rückenlage auf durchschnittlich 94 Prozent. Davon betroffen waren nicht nur Frühgeborene, auch Babys, die termingerecht zur Welt kamen. Die Forscher raten aufgrund dieser Ergebnisse, Babyschalen ausschließlich für Fahrten mit dem Auto zu nutzen und Reisen innerhalb der ersten Lebensmonate der Babys auf ein Minimum zu beschränken.

Welche Risiken einer Babyschale noch anhaften, wenn sie als Schlafplatz genutzt wird, ermittelten US-Forscher in einer weiteren Studie.

Sie hatten 47 Todesfälle bei Kindern im Alter bis zwei Jahren untersucht. Alle standen im Zusammenhang mit Sitz- und Tragevorrichtungen wie Autositzen, Wippen und Tragetüchern. Fast ausnahmslos waren die Kinder erstickt.

Das Fazit der Forscher: Autositze nicht als Schlafplatz außerhalb des Fahrzeugs nutzen sowie die Kinder keinesfalls unbeaufsichtigt lassen. Und: Die Gurte immer korrekt anlegen. Bei nicht richtig angelegten Gurten bestehe sonst Strangulationsgefahr.


Lesetipp:

Kinderautositz Test und Ratgeber

Kinderautositz Test & Ratgeber – Die Top 10 Modelle 2022

Es gibt viele Fragen, mit denen sich werdende Eltern beschäftigen. Eine ganz wichtige ist die nach einem geeigneten Kinderautositz. Denn schließlich soll der Nachwuchs bereits auf seiner ersten Fahrt vom Krankenhaus bis nach Hause sicher transportiert werden. Auf dem Markt ist eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen erhältlich. Doch welcher Kindersitz […]

Die Babyschale nur fürs Auto

Babyschalen sind handlich und praktisch. Dennoch sind sie ausschließlich darauf ausgelegt, die kleinen Insassen bei Autofahrten zuverlässig zu schützen.

Als Transportmittel für längere Spaziergänge sind sie nicht geeignet. Viele Fachleute sehen daher Babyschalen mit Adapter und Fahrgestell eher kritisch.

Du musst nur gerade schnell in den Supermarkt, um eine Flasche Milch oder Bananen zu kaufen? Dann spricht aus Expertensicht nichts dagegen, wenn du dein Baby in seiner Sitzschale kurz mit in den Laden nimmst.

Darüber hinaus ist ein guter Kinderwagen die bessere Alternative.


Lesetipp:

Kinderwagen Test, Beispielbild

Kinderwagen Test (Top 8 – 2022): Große Übersicht, Ratgeber & Kaufempfehlungen

Ein Kinderwagen gehört zu den ersten teuren Anschaffungen junger Eltern. Dieser Kauf sollte deshalb auch richtig durchdacht sein. Denn der Kinderwagen wird zum ständigen Begleiter der Familie. Er muss zur Größe der Eltern passen, auf unterschiedlichen Untergründen zurechtkommen, im Auto gut verstaubar sein, dazu stabil, sicher und natürlich möglichst schadstofffrei. […]

Worauf solltest du sonst noch achten? 4 Tipps!

  • Zum Transport deines Babys ausschließlich eine geprüfte und zugelassene Sitzschale beziehungsweise einen Kindersitz verwenden.
  • Den Sitz ordnungsgemäß befestigen. Lies dir die Herstellerhinweise gründlich durch.
  • Der Platz auf dem Beifahrersitz darf für Babyschalen und Kindersitze nur genutzt werden, wenn der Airbag ausgeschaltet ist! Es besteht sonst enorme Verletzungsgefahr.
  • Lass dich beim Fahren nicht ablenken. Liegt dein Baby in der Babyschale auf dem Rücksitz, kannst du zum Beispiel über die Anschaffung eines Babyspiegels nachdenken. Der wird an der Kopfstütze des Rücksitzes angebracht. So hast du dein Kind stets im Blick.
Zuletzt aktualisiert am 30. November 2022 um 3:20 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Fazit

Das Autofahren mit Baby lässt sich für viele Familien nicht komplett vermeiden. Für Besuche beim Kinderarzt oder den wöchentlichen Einkauf ist oft das Auto nötig.

Liegt dein Baby auf kurzen Strecken gut gesichert in der Babyschale, ist dagegen auch gar nichts einzuwenden.

Längere Autofahrten solltest du speziell in den ersten Lebenswochen deines Babys jedoch nur in Angriff nehmen, wenn sie unbedingt notwendig sind. Denn auf Dauer gesund ist das Liegen in der Babyschale für dein Kind nicht.

Bist du dennoch länger unterwegs, dann plane ausreichend Pausen ein. Nimm für dein Baby am besten eine Decke mit. Dann kann es sich zwischendurch ausstrecken.

Auch außerhalb deines Autos taugt eine Babyschale nicht als Schlafplatz oder als Transportmittel für längere Strecken. Ein Kinderwagen ist die bessere Wahl. Hier liegt dein Baby gerade und hat Platz, um sich zu bewegen.


[*Affiliate Links: Kaufst du über einen dieser Links, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten & du unterstützt zugleich unsere Arbeit. Herzlichen Dank. ]

interessante Artikel auf ElternKindTipps.de:

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder Meinung zum Artikel?

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht