Öko-Test, Pflegeprodukte, Testberichte
Kommentare 2

Babyöl Test: Bio Babyöl mit Calendula ist „sehr gut“

Babyöl-Test mit Bio Babyöl

Zur Hautpflege, Reinigung, als Badezusatz oder einfach für eine entspannende Massage: Babyöl gehört für die meisten Eltern zur Grundausstattung. Wie bei allen Babyprodukten stellt sich Mama und Papa aber auch hier die Frage: Was ist drin im Pflegeöl? Und sind die Inhaltsstoffe wirklich unbedenklich? Das wollte auch Öko-Test wissen und ist in der Dezember-Ausgabe 2020 diesen Fragen auf den Grund gegangen.

Babyöl Test v. Öko-Test (12/2020): Von Duftstoffen bis Erdöl. Was steckt drin im Babyöl?

Im Rahmen des Babyöl Tests wurden insgesamt 20 Artikel unter die Lupe genommen, darunter neun Öle aus dem Bereich der zertifizierten Naturkosmetik. Die Preisspanne der eingekauften Öle reichte von etwas mehr als einem Euro bis zum stolzen Preis von gut 27 Euro.

In den beauftragen Laboren ließ Öko-Test die Babyöle auf den Gehalt an verschiedenen Stoffen hin untersuchen, darunter allergieauslösende Duftstoffe, Weichmacher (sogenannte Phtalate) und halogenorganische Verbindungen.

Tipp: Legt eine Amazon Baby-Wunschliste an und spart bis zu 15 % auf Baby-Erstausstattung. (Einfach nach der Erstellung der Wunschliste Code „BWL15“ eingeben.) *
Tipp 2: 30 Tage kostenlos Audible im Probemonat.* Hier bekommt ihr eine riesige Auswahl an Kinder-Hörbüchern.*

Diejenigen Öle, die Paraffin enthalten, wurden zudem auf problematische Mineralölbestandteile hin untersucht.

Nicht zuletzt kamen die Verpackungen auf den Prüfstand: Enthalten sie umweltschädliche chlorierte Verbindungen? Und wie sieht es mit der Deklaration und den Werbeversprechen aus?

Testsieger: Die besten Pflegeöle für Babys

Zunächst einmal zu den erfreulichen Ergebnissen im Babyöl Test: Insgesamt neun Pflegeöle sind aus Sicht von Öko-Test uneingeschränkt empfehlenswert, darunter acht mit der Bestnote „sehr gut“ sowie ein mit „gut“ bewertetes Öl.

Zuletzt aktualisiert am 21. Oktober 2021 um 13:01 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Acht weitere Produkte erhielten ebenfalls die Gesamtnote „gut“, mussten allerdings Abzüge hinnehmen, weil sie Parfüm enthielten; einmal gab es ein „befriedigend“. Auf den beiden letzten Plätzen landeten das Pflegeöl von Penaten („ausreichend“) sowie das Nivea-Öl, das nur ein „mangelhaft“ erreichte.

Zu den besten Babyölen zählen sechs konventionelle Produkte, darunter einige sehr günstige aus verschiedenen Drogeriemärkten. Auch die beiden Naturkosmetik-Öle von Martina Gebhardt und Weleda schnitten „sehr gut“ ab und zählen zu den Testsiegern.

Parfüm in Babyöl – absolut überflüssig

Wie bereits erwähnt, erhielten acht weitere gute Produkte im Test Abzüge. Die dort gefundenen Duftstoffe sind nach Angaben von Öko-Test zwar nicht bedenklich. Da speziell die zarte Babyhaut jedoch ausgesprochen empfindlich ist und unter Umständen sehr sensibel reagiert, habe Parfüm in Babyölen generell nichts zu suchen, betont Öko-Test.

Babypflege auf Erdölbasis: Penaten und Nivea sind Schlusslichter

Ausschlaggebend für die Bewertung der beiden Schlusslichter von Penaten und Nivea ist einerseits die Verwendung von Paraffin, das auf Basis von Mineralöl hergestellt wird. Dieses synthetische Öl sei für das Gleichgewicht der Babyhaut generell nicht so gut geeignet wie natürliche Öle.

Vor allem aber könne das Mineralöl auch bedenkliche Substanzen enthalten – und dies sei sowohl bei Penaten als auch bei Nivea der Fall gewesen. Beide Baby-Pflegeöle enthielten demnach aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe, kurz MOAH, die zum Teil krebserregend sein können.

Eine Gesundheitsgefährdung aufgrund dieser Inhaltsstoffe sei nach Angaben des Bundesinstitutes für Risikobewertung zwar nicht zu erwarten, gleichwohl müsse man bei Babyprodukten besonders strenge Maßstäbe anlegen, so Öko-Test. Da das Nivea-Öl auch Parfüm enthält, wurde es noch eine Note schlechter bewertet als das Pflegeöl von Penaten.

Zuletzt aktualisiert am 21. Oktober 2021 um 12:01 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Bei einigen Produkten bemängelt Öko-Test eine irreführende Werbung, so zum Beispiel beim ansonsten mit „gut“ bewerteten Mabyen-Öl. Anders, als der Aufdruck der Verpackung es erwarten ließe, sei der Hauptbestandteil nicht das Mandelöl. Abzüge aufgrund fragwürdiger Aussagen gab es darüber hinaus für die Produkte von Frei Öl, Burt’s Bees und Eco Cosmetics.

Übersicht gefundener Schadstoffe

  • Aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH): Substanzen dieser Stoffgruppe können krebserregend sein
  • Phtalate (Weichmacher) – in mehreren Babyölen in Spuren nachgewiesen: Einige Stoffe aus dieser Gruppe gelten als bedenklich

Babyöl im Test: Die Ergebnisse im Überblick

Testergebnis: „sehr gut“

Zertifizierte Naturkosmetik:

Konventionelle Produkte:

Testergebnis: „gut“

Zertifizierte Naturkosmetik:

Konventionelle Produkte:

Testergebnis: „befriedigend“

Zertifizierte Naturkosmetik:

  • Eco Cosmetics Baby & Kids Babyöl

Testergebnis: „ausreichend“

  • Penaten Baby ultra sensitiv Pflegeöl – Johnson & Johnson

Testergebnis: „mangelhaft“

  • Nivea Baby Streichelzart Pflege-Öl – Beiersdorf

Pflegeöl für Babys: Das raten die Experten

Am besten geeignet für Babys zarte Haut sind Pflegeöle, die weder Duftstoffe enthalten noch auf Paraffin-Basis hergestellt werden; Paraffin ist als „Paraffinum Liqudium“ gekennzeichnet.

Je weiter vorne Substanzen auf der Liste der Inhaltsstoffe stehen, umso mehr ist davon im Produkt enthalten.

Babyöl eignet sich zur sanften Reinigung im Windelbereich, zur Massage oder einige Tropfen auch als pflegender Badezusatz.

Als Pflege nach dem Bad zieht Öl am besten ein, wenn es in die noch leicht feuchte Haut einmassiert wird.

Die kompletten Ergebnisse zum Babyöl Test und den gesamten Artikel könnt ihr auf der Homepage von Öko-Test nachlesen. || Weitere Links und zusätzliche Infos in diesem Artikel gehören nicht zum Test und sind Empfehlungen von ElternKindTipps.


Babyöl Test v. Öko-Test (2018): Naturkosmetik und Drogeriemarken auf Augenhöhe

Babyoel-test-pflegeoel

© depositphotos / viki2win

Bio Babyöl und konventionelle Öle im Test! Ob zum Baden, zur Massage, zur Pflege trockener Haut oder zur Reinigung des empfindlichen Babypos: Babyöle gehören bei vielen Familien zur Grundausstattung.

Öko-Test hat in einem umfangreichen Babyöl Test insgesamt 13 Öle genau unter die Lupe genommen und im Labor untersuchen lassen. Vor allem wollten sie wissen, ob die Babyöle im Test möglicherweise mit Schadstoffen belastet sind.

Unter den getesteten Babypflegeprodukten fanden sich acht herkömmliche Babyöle sowie fünf Pflegeöle aus dem Bereich der zertifizierten Naturkosmetik. Die Preisspanne reichte von 1,08 Euro je 200 Milliliter Öl bis zu rund 28 Euro für die entsprechende Produktmenge. Als pflegende Komponente greifen einige Firmen bei der Herstellung auf die Ringelblume (Calendula) zurück.

Mit vier „sehr guten“ und neun „guten“ Bewertungen beurteilen die Fachleute die Ergebnisse des Babyöl Tests als ausgesprochen erfreulich. Zu den vier Testsiegern zählen mit Calendula Body Oil von Martina Gebhardt und Weleda Calendula Pflegeöl zwei Naturkosmetik-Öle.

Zuletzt aktualisiert am 21. Oktober 2021 um 13:01 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Unnötig: Zwei Drittel der Babyöle sind parfümiert

Das Babydream Extra Sensitives Pflegeöl von Rossmann sowie das Beauty Baby Pflegeöl Sensitiv (Müller Drogeriemarkt) zeigen in diesem Fall aber auch, dass empfehlenswerte Babyöle nicht zwingend viel kosten müssen. Das Müller-Produkt ist sogar das günstigste im Test. Auch diese beiden Drogeriemarken-Öle wurden mit „sehr gut“ bewertet.

Dennoch übt Öko-Test in einem Punkt auch Kritik: Etwa zwei Drittel der Babyöle im Test sind parfümiert. Bei Pflegeprodukten für die Kleinsten sei das absolut nicht notwendig, so die Fachleute. Gerade auf gereizter Haut, zum Beispiel im Windelbereich, könne sich dies zusätzlich negativ auswirken.

Duftstoffe hingegen fand Öko-Test in keinem der Produkte.

Babyöl Testsieger: Die Ergebnisse im Überblick

Testergebnis: „sehr gut“

Testergebnis: „gut“

Babyöl Test: Das raten die Experten

Eltern sollten darauf achten, dass Babyöle nicht parfümiert sind. Empfehlenswert seien die vier mit „sehr gut“ bewerteten Produkte.

Der Begriff „Paraffinum liquidum“ in der Liste der Inhaltsstoffe stehe für Öle auf Paraffin-Basis, also für Produkte auf Grundlage von Erdöl. Diese sind aus Sicht von Öko-Test weniger empfehlenswert.

Generell benötige gesunde Babyhaut keine zusätzliche Pflege; anders sei dies bei trockener Haut. Darüber hinaus kann Babyöl zur Massage, zum Reinigen des Windelbereiches oder in geringer Menge als Zusatz zum Badewasser genutzt werden.

Die kompletten Ergebnisse zum Babyöl Test und den gesamten Artikel könnt ihr auf der Homepage von Öko-Test nachlesen. || Weitere Links und zusätzliche Infos in diesem Artikel gehören nicht zum Test und sind Empfehlungen von ElternKindTipps.

weiterführende Informationen zu Babyöl & Babypflege

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

(Bio) Babyöl. Das kosten die „sehr guten“ & „guten“ Pflegeöle

Weleda Calendula Pflegeöl (parfümfrei)Martina Gebhardt BabyölBübchen Babyöl ultra sensitivfrei öl BabyÖl
ModellWeleda Calendula Pflegeöl (parfümfrei)*Martina Gebhardt Babyöl*Bübchen Babyöl ultra sensitiv*frei öl BabyÖl*
Testergebnis
BewertungBioSehr gut2020
BewertungBioSehr gut2020
Bewertung---Sehr gut2020
Bewertung---Sehr gut2020
Preis€ 9,95 € 8,75
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 14,01
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 11,99 € 10,38
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
zum AnbieterZum Amazon Shop!*Zum Amazon Shop!*Zum Amazon Shop!*Zum Amazon Shop!*
weitere Angebote
Weleda Calendula Pflegeöl (parfümfrei)
Testergebnis
BewertungBioSehr gut2020
Preis€ 9,95 € 8,75
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
weitere Angebote
Martina Gebhardt Babyöl
Testergebnis
BewertungBioSehr gut2020
Preis € 14,01
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
weitere Angebote
Bübchen Babyöl ultra sensitiv
Testergebnis
Bewertung---Sehr gut2020
Preis Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
weitere Angebote
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
frei öl BabyÖl
Testergebnis
Bewertung---Sehr gut2020
Preis€ 11,99 € 10,38
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
weitere Angebote
€ 11,99
€ 10,38
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 21. Oktober 2021 um 13:01 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

Beitragsbild: © Depositphotos / lanakhvorostova


Der Beitrag wurde am 22.01.2021 aktualisiert!


[*Affiliate Links: Kaufst du über einen dieser Links, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten & du unterstützt zugleich unsere Arbeit. Herzlichen Dank.]


interessante Artikel auf ElternKindTipps.de:

Buggy Test & Kinderbuggy Ratgeber: Alles Wichtige zum Zweitwagen

Kinderwagen Test: Große Übersicht, Ratgeber & Kaufempfehlungen

Sind Babynestchen gefährlich? Warum du kein Babynest kaufen solltest!

Schulranzen Test: Sicherheit geht vor!

Der Qeridoo Speedkid 1 in freier Wildbahn (Praxistest)

Kindertrampolin Test: Den Garten von oben entdecken

2 Kommentare

  1. Hallo, danke für diese Gegenüberstellung. Wir verwenden schon lange das Calendula und sind sehr zufrieden. Unsere Kleine übrigens auch!

    Grüße
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.