Öko-Test, Pflegeprodukte, Testberichte
Schreibe einen Kommentar

Feuchttücher Test: Baby-Feuchttücher ohne Schadstoffe, aber mit Müllproblem

Feuchttücher-Test

Wenn das Baby quengelt, lohnt sich oft ein Blick in die Windel. Ist diese voll, dann heißt es zügig: Popo saubermachen und neue Windel anziehen. Obwohl zur Reinigung der empfindlichen Babyhaut warmes Wasser und ein Waschlappen völlig ausreichen, greifen mehr als 96 Prozent der Eltern am liebsten zu Feuchttüchern.

Kein Wunder: Diese Einmal-Tücher sind überaus praktisch – nicht nur für unterwegs. Und sie lassen sich nach Gebrauch einfach im Restmüll entsorgen. Aber was ist drin in den Tüchern? Möglicherweise sogar problematische Substanzen? Öko-Test wollte das ganz genau wissen und hat in der Juli-Ausgabe 30 verschiedene Feuchttücher für Babys unter die Lupe genommen.

Feuchttücher Test: Parfümfrei ja, aber was ist sonst noch drin?

Für diesen Feuchttücher Test hat Öko-Test ausschließlich parfümfreie Produkte aus Drogerie- und Supermärkten ausgewählt. Die Begründung: Parfümzusätze belasten die zarte Haut unnötig.

Die Experten in den beauftragten Laboren untersuchten die Einweg-Tücher auf kritische Substanzen, darunter PEG (Polyethylenglykole) und PEG-Derivate, Silikone sowie synthetische Polymere. Darüber hinaus überprüften sie, ob Konservierungsstoffe, halogenorganische Verbindungen, optische Aufheller und Formaldehyd/-abspalter enthalten oder die Tücher mit Keimen belastet sind.

Die besten Feuchttücher: Mehr als zwei Drittel sind „sehr gut“

Das Ergebnis der Analyse fällt erfreulich aus: In der Folge erhalten von 30 Feuchttüchern im Test 22 die Bestnote „sehr gut“ und sind damit absolut empfehlenswert, einmal gab’s ein „gut“, fünfmal ein „befriedigend“.

Eco by Naty Parfümfreie Baby-Feuchttücher*
Eco by Naty Parfümfreie Baby-Feuchttücher
Prime
 Preis: € 31,58
Zum Amazon Shop!*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 19. Oktober 2020 um 1:01 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr. / *Affiliate Link, Werbung

In fünf Fällen allerdings wiesen die Labore halogenorganische Verbindungen nach, die vielfach allergieauslösende Wirkung haben, zum Teil auch krebserregend sein können.

Als Ursache vermutet Öko-Test Rückstände aus dem Bleichvorgang, den der Vliesstoff durchläuft. An dieser Stelle greifen manche Hersteller demnach noch auf Chlorverbindungen zurück. Besonders hoch war der Gehalt an halogenorganischen Verbindungen im Bübchen-Produkt „Aqua Touch“ (Gesamtnote: „befriedigend“).

In den Huggies Pure Baby Feuchttüchern entdeckten die Labore zusätzlich noch PEG/PEG-Derivate. Mit der Note „mangelhaft“ landet dieses Produkt auf dem letzten Platz. PEG/PEG-Derivate fanden sich auch in den beiden Pampers-Produkten „Aqua Pure“ („befriedigend“) und „Sensitive Feuchttücher“ (Note: „ausreichend“).

Auch Feuchttücher mit hohem Wasseranteil keimfrei?

Viele Hersteller werben mittlerweile damit, dass ihre Produkte einen besonders hohen Wasseranteil aufweisen. Damit tragen sie dem Trend Rechnung, dass viele Eltern zwar auf die praktischen Einmal-Tücher nicht verzichten wollen, zugleich aber genau wissen, dass Wasser im Grunde das Mittel der Wahl zur Reinigung zarter Kinderhaut ist.

Elf solcher Produkte fanden sich auch in diesem Feuchttücher Test. Daher ließ Öko-Test sie auf mögliche Keime hin analysieren. Denn: Je mehr Wasser enthalten ist, desto mehr Raum bietet sich theoretisch für schädliche Mikroorganismen, so die Argumentation. Aber: Fehlanzeige. Alle entsprechenden Produkte waren diesbezüglich einwandfrei.

„Biologisch abbaubar“: Besser, aber nicht ganz unproblematisch

Baby-Feuchttücher-Test

© Depositphotos / dasha11

So erfreulich das Testergebnis mit Blick auf die Inhaltsstoffe ausfällt: Man dürfe dennoch nicht die Augen davor verschließen, dass Feuchttücher für ein großes Müllproblem verantwortlich sind, kritisiert Öko-Test.

Herkömmliche Feuchttücher bestehen demnach größtenteils aus Kunstfasern, die auf der Basis von Erdöl hergestellt werden. Solche Tücher zersetzen sich nicht ohne Weiteres, sondern brauchen dafür zum Teil mehrere hundert Jahre.

Alternativ setzen immer mehr Hersteller auf „biologisch abbaubare“ Vliesstoffe aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen, die sich bereits in einer Zeitspanne von mehreren Monaten zersetzen sollen. Grundlage bilden zumeist Fasern, die aus Holz hergestellt werden.

Im Prinzip ein guter Ansatz, aber: Auch diese Tücher sind nicht völlig unproblematisch, sagt Öko-Test. Werden die Produkte beispielsweise über die Toilette entsorgt, laufen sie trotzdem nach wenigen Stunden in den Kläranlagen auf, verklumpen dort und müssen aufwendig entfernt werden.

Eine achtlose Entsorgung in der Natur ist auch bei „biologisch abbaubaren“ Tüchern ebenfalls alles andere als umweltfreundlich und daher wenig sinnvoll.

Zu guter Letzt sei für die Ökobilanz auch entscheidend, aus welchen Hölzern die Fasern für die Tücher stammen.

Gemäß einer neuen EU-Richtlinie müssen Hersteller von 2021 an auf den Verpackungen darauf hinweisen, wenn sie Feuchttücher mit herkömmlichen Kunstfasern produzieren.

Übersicht gefundener Schadstoffe

  • Halogenorganische Verbindungen: allergieauslösend, in einigen Fällen krebserregend
  • PEG/PEG-Derivate: können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen, fördern so Reizungen und Allergien

Feuchttücher für Babys im Test: Die Ergebnisse im Überblick

Testergebnis: „sehr gut“

  • Eco by Naty Sensitive Wipes* (plastikfrei)
  • Alviana Baby Feuchttücher Sensitiv – Bonano (plastikfrei)
  • Lilliydoo Feuchttücher mit 99 % Wasser (plastikfrei)
  • Bübchen Extra weiche Feuchttücher Sensitiv* 97% Wasser
  • Hipp Baby Sanft Ultra Sensitiv Feuchttücher* 99% Wasser
  • Wetties Sensitive Baby Comfort-Feuchttücher – Wet Wipes
  • Babydream Extra Sensitive Feuchttücher- Rossmann
  • Babydream Feuchttücher mit 99 % Wasser – Rossmann
  • Babydream New Born Feuchttücher– Rossmann
  • Babylove Sensitive Feuchttücher – DM
  • Babysoft Sensitiv Feuchttücher – Netto Marken-Discount
  • Babytime Feuchttücher Sensitiv – Rewe
  • Beauty Baby Aqua Soft Feuchttücher Sensitiv, 99% Wasser – Müller
  • Beauty Baby, Feuchttücher Sensitiv – Müller
  • Bevola Baby Sensitive Feuchttücher – Kaufland
  • Budni Baby Comfort Feuchttücher Sensitive
  • Natuvell Baby Feuchttücher Sensitiv – Globus
  • Elkos Babyglück Sensitiv Feuchttücher – Edeka
  • Lupilu Sensitive Baby-Feuchttücher – Lidl
  • Mamia Baby-Pflegetücher Sensitiv ohne Parfümzusatz – Aldi Süd
  • Mamia Baby-Feuchttücher 99% Wasser – Aldi Süd
  • Mamia Baby-Pflegetücher Sensitiv ohne Parfüm – Aldi Nord

Testergebnis: „gut“

  • Penaten Baby Ultra Sensitiv Feuchttücher, 5er Pack – Johnson & Johnson

Testergebnis: „befriedigend“

  • Babylove Feuchttücher 99% Wasser – DM
  • Bübchen Aqua Touch Feuchttücher 99% pures Wasser, 3er Pack
  • Elcurina Baby Comfort-Feuchttücher Sensitive – Norma
  • Pampers Aqua Pure Feuchttücher 99% Water, 2er Pack – Procter & Gamble
  • Water Wipes 99,9% Wasser, 3er Pack – Importhaus K.H.Wilms

Testergebnis: „ausreichend“

  • Pampers Sensitive Feuchttücher, 5er Pack – Procter & Gamble

Testergebnis: „mangelhaft“

  • Huggies Pure Baby Wipes 99% Wasser, 4er Pack – Kimberly-Clark

Feuchte Tücher im Test: Das raten die Experten

Die schonendste Reinigung für Babys Popo ist ein Waschlappen mit warmem Wasser. Wer dennoch nicht auf die praktischen Einmal-Tücher verzichten möchte, der sollte auf parfümfreie Produkte zurückgreifen. Die mit „sehr gut“ und „gut“ bewerteten Feuchttücher sind aus Sicht von Öko-Test empfehlenswert.

Sind die Hände sauber? Eltern sollten nicht mit schmutzigen Fingern in die Packung greifen. Ansonsten könnten sich Bakterien ansiedeln.

Nach dem Gebrauch sollte die Verpackung sorgsam verschlossen werden.

Benutzte Feuchttücher gehören nicht in die Toilette! Dort können sie nicht nur für ärgerliche Rohrverstopfungen sorgen, Schwierigkeiten entstehen insbesondere in den Kläranlagen.

Die kompletten Ergebnisse des Feuchttücher Tests und den gesamten Artikel könnt ihr im Heft 07/2020 (im Zeitschriftenhandel für 4,50 Euro) oder auf der Homepage von Öko-Test (Bezahlangebot) nachlesen. || Weitere Links in diesem Artikel gehören nicht zum Test und sind Empehlungen von ElternKindTipps.

Weiterführende Infos zu Feuchttüchern

Beitragsbilder: © Depositphotos / iliyha12


[*Affiliate Links: Kaufst du über einen dieser Links, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten & du unterstützt zugleich unsere Arbeit. Herzlichen Dank. ]


interessante Artikel auf ElternkindTipps.de:

Kinderwagen Test: Große Übersicht, Ratgeber & Kaufempfehlungen

Test: Babyphone mit Sensormatte. Sinnvoll oder überflüssig?

Kinderzahnpasta ohne Fluorid? Ja, nein, vielleicht? Kinderzahnpasta im Test

Kinderplanschbecken Kauftipp: Schadstoffe meiden – bedenkenlos baden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.