Rückruf
Schreibe einen Kommentar

PATRULL KLÄMMA & PATRULL SMIDIG: Ikea ruft Kinderschutzgitter zurück

Wegen Sturzgefahr hat Ikea heute die Kinderschutzgitter PATRULL KLÄMMA und PATRULL SMIDIG zurückgerufen. Die Gitter zum festklemmen sollten nicht am oberen Treppenabsatz verwendet werden.

PATRULL ist eine Produktserie von Ikea, die das Zuhause von Familien sicherer machen soll. Unter diesem Namen finden die Kunden ein breites Sortiment an Sicherheitsprodukten, von der PATRULL Badewannenmatte, dem PATRULL Babyphone bis hin zum PATRULL Feuerlöscher oder dem PATRULL Rauchmelder.

Spannung der Kinderschutzgitter nicht ausreichend

Nun lägen Ikea Meldungen vor, dass die Spannung, die die Klemmschutzgitter erzeugen, nicht ausreichend sei, um sie in einer sicheren Position zu halten. Weiterhin könne die untere Metallstange als mögliche Stolperfalle zu Stürzen führen. Drei Kinder sollen sich bereits verletzt haben.

Kunden können PATRULL KLÄMMA und PATRULL SMIDIG Modelle mit dem Datumsstempel 1510 oder früher zurückgeben und bekommen den vollen Kaufpreis, auch ohne Kaufnachweis, erstattet. Die Schutzgitter werden seit dem 1. August 1995 verkauft. Der Datumsstempel befindet sich an der Metallstange am Fuß des Schutzgitters.

ikea Patrull DatumsstempelBeispiel für das Etikett auf PATRULL KLÄMMA Schutzgitter.

Ein sicherer Gebrauch könne laut Ikea nur in Rahmen von Zimmertüren oder am Fuß von Treppen gewährleistet werden. Wenn Kunden die Schutzgitter hierfür benutzen, bekommen sie in den Ikea-Märkten eine aktualisierte Montageanleitung und neue Warnaufkleber.

Zusätzliche Informationen erhalten Kunden unter www.IKEA.de oder unter der kostenfreien Servicenummer (0800) 2255453.

 

Bild: IKEA Kinderschutzgitter PATRULL KLÄMMA © obs/IKEA Deutschland GmbH & Co. KG/Inter IKEA Systems B.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.